Was macht ein Sportverein wie der SV Mundelfingen, wenn ihn einige Monate Lockdown zum Stillstand zwingen? Er hat einen pfiffigen Bauleiter und ein Fördervereinsmitglied wie Gerold Mäder, der die Zeit der Ruhe nutzt, um mit einem kleinen Helferteam eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Clubheims zu installieren.

30 000 kWh Strom wird die Anlage laut Aussage des Vorsitzenden Peter Allaut unter Volllast produzieren. Doch diese auf die Zukunft gerichtete Entwicklung war für die Mitglieder des Sportvereins längst nicht der einzige Grund das Ende einer verrückten Saison mit einem kleinen Team angemessen zu begehen. Weiteres Teamwork steht an. Ende Juli werden mit Unterstützung der Mitglieder die Fundamente für die neue Beregnungsanlage und die Flutlichtmasten erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Erfolgsmeldung gibt es auch im Bereich der Tennisabteilung. Die mit reichlich Eigenengagement erstellte neue Tennishütte ist fertiggestellt. Eine Einweihung ist auf Grund der aktuellen Pandemie-Auflagen indes nicht möglich.

Trainer Xaver Rech verlängert

Fußballerisch erfährt der SV Mundelfingen aktuell einen spürbaren Aufwärtstrend. Zum Ende der abgelaufenen Saison freut es sich über den Meistertitel in der Staffel 2 der Fußball-Kreisliga B und die Vertragsverlängerung von Trainer Xaver Rech. Nach Ende der Spielzeit sicherte der Erfolgstrainer der letzten Spielzeit für ein weiteres Jahr sein Trainerengagement zu. Ihm zur Seite stehen auch in der kommenden Saison wie bisher Co-Trainer Martin Kindler und die langjährige SV-Betreuerin Waltraud Helbig.

In der Phase des Betriebsstillstands installierten Gerold Mäder und seine Helfer eine PV-Anlage auf dem Dach des Clubheims.
In der Phase des Betriebsstillstands installierten Gerold Mäder und seine Helfer eine PV-Anlage auf dem Dach des Clubheims.

Nach einer verrückten und abrupt gestoppten Saison lobte Rech die Aktiven für ihren Zusammenhalt und die Courage mit der sie sich für das Ziel Aufstieg einsetzt hatten. Gefallen haben ihm das Team und seine Offensivstärke: „Es ist euch meist gelungen 90 Minuten konzentriert zu spielen.“

Zu Recht Meister geworden

Rech verwies darauf, dass der SV unter den gegebenen Voraussetzungen zu Recht zum Meister erkoren wurde. Doch er erinnerte auch daran, dass es aus Sicht des südbadischen Fußballverbandes lange Zeit nicht klar war, wie die Saison enden soll. Nicht zuletzt aus diesem Grund habe er seinen Vertrag um eine weitere Saison verlängert.

Das könnte Sie auch interessieren

Für die kommende Saison sieht Rech alle Voraussetzungen gegeben, dass seinem Team der Klassenerhalt gelingt; wenn denn Trainingswille, Zuverlässigkeit und die Bereitschaft in den Spielen 90 Minuten alles zu geben, erhalten bleiben.

Der Vertrag ist unter Dach und Fach. Trainer Xaver Rech (links) und Vorsitzender Peter Allaut besiegeln die Zusammenarbeit für ein weiteres Jahr.
Der Vertrag ist unter Dach und Fach. Trainer Xaver Rech (links) und Vorsitzender Peter Allaut besiegeln die Zusammenarbeit für ein weiteres Jahr.

„Wir haben ein junges Team das nach jetzigem Stand in der kommenden Saison zusammenbleibt“, freut sich Vorsitzender Peter Allaut. Die Verpflichtung von Trainer Xaver Rech vor zweieinhalb Jahren bezeichnete er als einen Glücksgriff. Als „prominentesten“ Neuzugang verpflichtete der SV Mundelfingen mit Christopher Allaut einen Enkel des vor drei Monaten verstorbenen Gründungsmitglieds Walter Allaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Die zweite Mannschaft bleibt in ihrer jetzigen Besetzung zusammen, jedoch suchen die Verantwortlichen für das Team noch einen Trainer. Die Klasse erhalten hat die A-Jugend, die auch in der kommenden Saison auf Bezirksliganiveau spielen kann.