Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 52-jähriger Fahrer eines VW Transporters mit Anhänger in Richtung Donaueschingen, als ihn eine heftige Windböe erfasste und den Anhänger auf die Gegenfahrbahn drückte.

Glassplitter fliegen herum

Ein entgegenkommender 56-jähriger Sattelzugfahrer habe nicht ausweichen können und sei mit dem Anhänger zusammengestoßen. Dabei erlitt der Lastwagenfahrer durch herumfliegende Glassplitter Verletzungen, so die Polizei. Trümmerteile vom Zusammenstoß fielen demnach auch gegen einen Ford Focus einer 33-Jährigen, die hinter dem Lastwagen fuhr. Die Frau erlitt dabei ebenfalls leichte Verletzungen, während der Unfallverursacher unverletzt blieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Den entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 12.000 Euro. Sie musste die Bundesstraße für die Unfallaufnahme und zur Bergung der beteiligten Fahrzeuge zeitweise komplett sperren.