Kurz vor 14 Uhr fuhr laut Polizei der spätere Unfallverursacher auf der B31 in Richtung Döggingen. Im Bereich der Abfahrt Hüfingen haber der 64-Jährige das Tempo seines Opels gedrosselt, und sie über die Doppelspur in Richtung Gegenspur nach links gezogen, um zu wenden. Dabei habe er einen von hinten kommenden, auf der Überholspur in seine Richtung fahrenden BMW übersehen und stieß mit ihm zusammen. Die Kollision war heftig mit der Folge, dass sich der Beifahrer im BMW verletzt. Der 37-Jährige wurde vom DRK versorgt und danach ins Krankenhaus gefahren. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. An den beteiligten Autos entstand jeweils Totalschaden. Die gesamte Schadenssumme liegt bei zirka 20.000 Euro. Abschleppdienste waren im Einsatz.