Der Gesangverein Eintracht Mundelfingen wird dieses Jahr 120 Jahre alt. Mit der Jahreshauptversammlung begann nun das Festjahr zum runden Geburtstag.

Lieder aus Jahrzehnten

Die Feierlichkeiten finden am 4. und 5. Mai in der Aubachhalle statt. Am Samstag gestalten die Sänger des Vereins ein großes Wunschkonzert mit Liedern aus dem Repertoire der vergangenen Jahrzehnte. Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Georg, anschließend spielt die Musikkapelle Mundelfingen in der Aubachhalle zum Frühschoppen auf. Nachmittags werden sich viele befreundete Gesangvereine zu einem Freundschaftssingen treffen.

Den Abschluss der Feierlichkeiten bildet am 17. November ein Kirchenkonzert zusammen mit dem Kirchenchor St. Georg. Vorsitzender Martin Springindschmitten rief alle aktiven Mitglieder auf, bei der Vorbereitung des Festes mitzuwirken.

Lange Theatertradition

Zuvor hatten Schriftführer Viktor Bader, Rechner Thomas Glunk und der Vorsitzende selbst von einem umfangreichen Vereinsjahr berichtet. Der Männerchor besteht derzeit aus 25 Sängern, die wöchentlich mit dem nunmehr im fünften Jahr tätigen Dirigenten Daniel Kübler aus Rottweil proben.

Acht Auftritte hatte der Chor im vergangenen Jahr, wobei besonders das erfolgreiche Frühjahrskonzert und der Auftritt im schwäbischen Fischingen bei Sulz am Neckar hervorgehoben wurden. Auch die fast seit der Vereinsgründung bestehende Theatertradition konnte fortgesetzt werden.

Hier dankte Martin Springindschmitten besonders seinem Stellvertreter Eberhard Hildebrand, der sich seit über 20 Jahren um die Organisation und die Regie der Theatergruppe bemüht. Ohne ihn gäbe es diese Tradition sicher nicht mehr, so der Vorsitzende. Ein Dank ging auch an Alois Welte, der den Kulissenbau organisierte.

Wahlen mit Vertrauensbeweis

Bei den Wahlen wurde Vize-Chef Eberhard Hildebrand einstimmig wiedergewählt, ebenso Thomas Glunk als Kassierer und die Beisitzer Ludwig Walz und Hans-Peter Mittner. Zum neuen Kassenprüfer wurde Jochem Schaaf bestimmt.

Der Probenbesuch sei gegenüber den Vorjahren nur unwesentlich gesunken. Als beste Probenbesucher erhielten Hans Föhrenbacher, Konrad Glunk, Georg Welte, Hans-Werner Bader, Ludwig Walz, Alois Welte und Martin Springindschmitten einen Weinrömer mit einem guten Tröpfle.

Es geht nach Frankreich

Einen Jahresausflug soll es auch im Jubiläumsjahr geben, dieser führt am 6. Juli nach Straßburg. Ortsvorsteher Michael Jerg dankte dem Gesangverein für die rege kulturelle Arbeit im Ort.