Sumpfohren (aw) Man nehme ein paar motorbegeisterte Freunde, eine gut ausgestattete Werkstatt und einen alten Traktor, an dem Man(n) noch richtig rumschrauben kann – und schon erfüllen sich wahre Herrenträume.

Diesen Traum hat sich Mark Albicker bereits vor zwei Jahren erfüllt, als er von Traktorfreunden, die er auf einer Tractorpulling-Veranstaltung kennenlernte, einen alten Fortschritt ZT 303 geschenkt bekam. Gemeinsam mit seinen Kollegen bastelte der 23-jährige Sumpfohrener an dem Schlepper, bis dieser wieder fahrtüchtig war und sportlich aussah. Nachdem der Schlepper wie der Phönix aus der Asche zu neuem Leben erweckt wurde, hatte er seinen ersten großen Auftritt beim Tractorpulling 2016 in Sumpfohren.

Nachdem die harte Arbeit damals bereits mit viel Applaus und lobenden Worten von den Besuchern belohnt wurde, entschlossen sich die Männer rund um Albicker für das diesjährige Tractorpulling, das am Sonntag, 9. September, stattfindet, nochmals einen drauf zu legen. „Für das aktuelle Pulling haben wir das Augenmerk auf den Motor gelegt. Wir haben einen neuen Turbolader mit Ladeluftkühler verbaut sowie für die Kraftstoffanlage einen Kühler eingebaut und den Schlepper mit einem neuen Kraftstoffregelventil ausgestattet. Das führt dazu, dass der Kraftstoffdruck gleich gehalten wird, was zu mehr Leistung führt“, so Albicker. „Nachdem beim ersten Pulling das Augenmerk auf das Aussehen und darauf, dass der Fortschritt läuft, gelegt wurde, wollten wir etwas an der Leistung schrauben.“ Mit viel Liebe zum Detail und jeder Menge Kleinstarbeit wurde der Fortschritt ZT 303 so in den letzten zwei Jahren nochmals umgebaut und aufgepimpt. Zudem wurde der Schlepper an das Reglement der deutschen Trecker-Treck-Organisation angepasst. Das war den begeisterten Tractorpulling-Freunden ganz wichtig. Diese Organisation koordiniert nämlich in Deutschland und ganz Nordeuropa das Tractorpulling.

Aber nicht nur für die erwachsenen Besucher hat das Sumpfohrener Tractorpulling einiges zu bieten, sondern auch für Familien mit Kindern. Denn auch diese dürfen beim Tractorpulling mitmachen: Und zwar mit einem Trettraktor, der ein Gewicht zieht. Zudem wird es zwei Stände und ein Zelt geben, in denen für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt wird. Hier werden Kassler mit Kartoffelsalat, Steak, Wurst und Pommes sowie Kuchen serviert. Wer Interesse hat, beim Tractorpulling in Sumpfohren mitzumachen, kann sich am Sonntag ab 8 Uhr auf dem Sportplatz in Sumpfohren einfinden. Das Ziehen startet spätestens um 9.30 Uhr mit den Traktoren der kleinsten Klasse, jene Fahrzeuge also mit geringstem Gewicht.