Zwei Schwerverletzte und rund 40 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich am Dienstag, gegen 8.15 Uhr, auf der B 31 ereignet hat. Ein 26-jähriger Kleinbus-Fahrer war von Freiburg in Richtung Donaueschingen mit Fahrtziel Hüfingen unterwegs. Nachdem er bereits die Ausfahrt Hüfingen-Süd passiert hatte, folgte er laut Polizei den Anweisungen des Navigationsgerätes und bog verkehrswidrig nach links auf die Ausfahrt für die Gegenrichtung ab. Dabei übersah der junge Mann das Auto einer 39-Jährigen, die in Richtung Freiburg fuhr. Die Frau und ihr 54-jährige Beifahrer wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt, der Mann musste mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Bundesstraße zeitweise voll gesperrt.