Es grenzt nahezu an ein Wunder, mit welchen Fähigkeiten und Know-How die Kunstschaffenden ihre bunten und beflügelten Ideen umsetzen. Die Besucher auf dem Töpfermarkt konnten also viel Neues neben Bewährtem ausmachen und genau das macht den Hüfinger Töpfermarkt so sehenswert und interessant.

Alle Töpfermarktteilnehmer präsentieren ihre sehenswerten Arbeiten im entsprechenden Ambiente an schön ausgemmückten Ständen. Den Künstlern gehen die kreativen Ideen offensichtlich nicht aus, denn eine entsprechende Kleidung machen den Stand zu echten Hingucker.
Alle Töpfermarktteilnehmer präsentieren ihre sehenswerten Arbeiten im entsprechenden Ambiente an schön ausgemmückten Ständen. Den Künstlern gehen die kreativen Ideen offensichtlich nicht aus, denn eine entsprechende Kleidung machen den Stand zu echten Hingucker.

Den Gästen des idyllischen Marktes blieb genügend Platz und Raum zum gemütlichen Bummeln mit Päuschen und netten Gesprächen, da keine Besuchermassen sie weiterdrängten. Überall sah man begeisterte Menschen, die die herrliche Darstellung ausgereifter Keramikkunst namhafter Künstler sowohl in den Ausstellungen im Rathaus und Stadtmuseum sowie auf dem Töpfermarkt genossen. Viele Händler zeigten sich mit dem Verkauf ihrer Ausstellungsstücke zufrieden, andere hatten sich mehr erhofft.

Zwar lockt der Töpfermarkt immer wieder zahlreiche Besucher an, doch das ganz große Gedränge bleibt in diesem Jahr aus. So können die Gäste ganz ungewzungen und stressfrei das Marktgeschehen genießen und mit den Künstlern ein Schwätzchen halten.
Zwar lockt der Töpfermarkt immer wieder zahlreiche Besucher an, doch das ganz große Gedränge bleibt in diesem Jahr aus. So können die Gäste ganz ungewzungen und stressfrei das Marktgeschehen genießen und mit den Künstlern ein Schwätzchen halten.

So ist es in jedem Jahr: Der Markt ist spontan. Bewundernswert ist auf jeden Fall die Mühe, die sich die Künstler stets geben, um ihre Arbeiten im passenden und ausgeschmückten Ambiente ihrer individuellen Stände zu präsentieren. Alles zusammen bildet einen wahren ästhetischen Augenschmaus, den man hier während eines Spaziergangs bewundern kann.

Bummeln und alle Kunst-Stücke in Ruhe betrachten das macht den vielseitigen Töpfermarkt auf dem idyllischen Sennhofplatz aus. Am Ende findet jeder interessierte Keramikliebhaber sein Lieblingsstück. Bild: Gabi Lendle
Bummeln und alle Kunst-Stücke in Ruhe betrachten das macht den vielseitigen Töpfermarkt auf dem idyllischen Sennhofplatz aus. Am Ende findet jeder interessierte Keramikliebhaber sein Lieblingsstück. Bild: Gabi Lendle

In der Festhalle fand die traditionelle Wettbewerbs- und Verkaufsausstellung "der gedeckte Tisch" statt, Rathaus und Museum widmeten sich in ihren Ausstellungen namhaften Künstlern der "Kasseler Schule". Kleine Nachwuchskünstler werkelten unter freiem Himmel unter der Anleitung von Sigrun Schaumburg und ließen unbeschwert ihrer Fantasie freien Lauf.

Der Künstlernachwuchs trifft sich ebenfalls auf dem Töpfermarkt. 30 Kinder lassen beim letzten Programmpunkt des Ferienprogramms unter der Anleitung von Sigrun Schaumburg ihrer Fantasie freien Lauf und zaubern aus verschiedenen Materialien ihre eigenen kleinen Kunstwerke.
Der Künstlernachwuchs trifft sich ebenfalls auf dem Töpfermarkt. 30 Kinder lassen beim letzten Programmpunkt des Ferienprogramms unter der Anleitung von Sigrun Schaumburg ihrer Fantasie freien Lauf und zaubern aus verschiedenen Materialien ihre eigenen kleinen Kunstwerke.
Das könnte Sie auch interessieren