Einen straffen Musikfahrplan präsentiert Eva-Maria Riegger, die seit fünf Jahren Vorsitzende der Musikkapelle ist. Mit der Teilnahme am Umzug beim Narrentreffen in Döggingen am nächsten Sonntag beginnen die zahlreichen musikalischen Auftritte der Musikkapelle im Vereinsjahr. Nach diversen Fasnetumzügen steht das Frühjahrskonzert am 17. März auf dem Terminplan. Zum gemeinsamen Konzert mit dem Männergesangverein konnte als Gastverein der Musikverein Dittishausen gewonnen werden.

Weitere, eher arbeitsintensive Höhepunkte werden im Juli das Stadtbächlifest in Hüfingen und vier Wochen später das Straßenfest in Hausen vor Wald sein. Riegger bedankte beim Dirigenten Stefan Teichner für die musikalische Leitung, die zeitintensive Probenarbeit, die Förderung der Jugendausbildung und die umfangreiche Organisation für die Kapelle.

Stephanie Riegger erinnerte an die Höhepunkte 2017: der Erfolg bei den Wertungsspielen in Pfohren, der Ausflug nach Frankfurt, das Sommerfestival, das mit Erfolg bestandene Leistungsabzeichen der Jungmusiker Luca Sättele und Marvin Merk und das Kirchenkonzert mit allen drei musikalischen Vereinen aus Hausen vor Wald.

Stefan Teichner, seit 2004 Dirigent der Musikkapelle mit derzeit 61 Aktiven im Gesamtorchester, berichtete von einem arbeitsintensiven Jahr. 50 Gesamtproben, 25 Registerproben, Teilnahme bei den Wertungsspielen, drei Konzerte und insgesamt 21 Auftritte können sich sehen lassen. Elf Kinder werden derzeit an Instrumenten ausgebildet, die Blockflötengruppe mit Ausbilderin Lisa-Marie Schamier umfasst sechs Kinder. In der musikalischen Früherziehung werden momentan vier Kinder unterrichtet.

Der stellvertretende Vorsitzende Konrad Wehinger, Kassier Clemens Baumann, die Beisitzer Bianca Bader und Martin Eppinger, sowie die Kassenprüfer Silke Günther und Florian Hauschel wurden wiedergewählt. Für guten Probenbesuch wurden Arthur Binder, Rudi Teichner, Elias Teichner, Evi Riegger, Andreas Riegger, Annette Meyer und Steffi Riegger geehrt.