Mundelfingen (sgn) Die Ministranten brauchen dringend neue T-Shirts, doch in der Kasse herrschte Ebbe. Also musste irgendwie Geld beschafft werden. Die Frage war natürlich – wie. "Schließlich hatte einer der Oberministranten dann die Idee, Socken zu verkaufen", berichtete Martina Schulz. Es gebe da eine Firma namens "Neue Masche" mit einer großen Auswahl an Socken. Kleine, große, dicke, dünne, Sneakersocken, Skisocken. Diese kann man sich in eine Box kombinieren, die kostet 15 Euro. Je nachdem, welche Socken man sich aussucht, enthält eine Box drei bis sechs Paar. Die Jugendlichen bestellten sich also eine Box als Anschauungsobjekt und gingen damit in Mundelfingen von Haus zu Haus. "Die 21 Ministranten hatte ich in sieben Gruppen auf Mundelfingen aufgeteilt", so Martina Schulz. Die Verkaufsaktion ließ sich gut an, die Bestellungen waren zahlreich. Die Ministranten fingen am Nikolauswochenende an und sind inzwischen kräftig dabei, alles auszuliefern. Der Preis pro Box ist absolut akzeptabel, die Qualität sei wirklich hervorragend und der Sockenverkauf macht insofern Sinn, als dass pro Sockenbox ein Betrag von vier Euro für die Ministranten verbleibt. So freuen sich die Jugendlichen nun über 900 Euro. Davon werden die T-Shirts angeschafft.