Auch die Vorstandskollegin Waltraud Lauster gab bekannt, dass sie das Amt als Schriftführerin abgebe. "Die Landfrauen waren über Jahre hinweg mein größtes Hobby. Nun ist es aber an der Zeit, dieses Amt an eine andere Dame weiterzugeben", so Suchalla. Auch die Geschäftsführerin der Landfrauen Südbaden, Birgitta Klemmer, war zu diesem besonderen Anlass in Fürstenberg. "Als ich das letzte Mal die Generalversammlung des Verbands Donaueschingen besuchte, war es der Tag, an dem Heidrun Suchalla in das Amt gewählt wurde", erinnerte sich Klemmer.

Mit dem Bezirk Donaueschingen, der 37 Ortsgruppen umfasst, leitete Suchalla einen der größten Bezirke in Südbaden. Sie begleitete den Landfrauenbezirk 28 Jahre. Während dieser Zeit war sie unter anderem Beisitzerin, Schriftführerin, stellvertretende Vorsitzende und dann zum Schluss zwölf Jahre lang die erste Ansprechpartnerin.

Mit ihrer Nachfolgerin, Bianca Laubis, welche zuvor bereits im Vorstand aktiv war, ist Suchalla sehr zufrieden. Ebenfalls über Jahrzehnte war Waltraud Lauster dem Landfrauenbezirk Donaueschingen treu. 2000 trat sie als Beisitzerin ein und übernahm 2003 das Amt der Schriftführerin, welches sie von da an mit sehr viel Herzblut innehielt.