Über 100 Kunstwerke zieren aktuell die Wände des Rathauses und die Galerie. Für Bürgermeister Michael Kollmeier, der zum ersten Mal den Hüfinger Kunstkreis in seinem Rathaus hat, eine willkommene Abwechslung. „Es ist unfassbar, wie sich ein Haus verändert, wenn Kunst reinkommt“, sagt Kollmeier. Dabei ist es ja nicht so, dass im Hüfinger Rathaus wenig Kunst zu finden ist. „Kunst hat hier auch im Alltag ihren Platz. Aber es hat auch etwas mit Gewohnheit zu tun und wenn der Blick auf ein neues Werk fällt, dann ist das schon was anderes.“ Da nimmt sich der Bürgermeister auch schon mal Zeit, das eine oder andere Kunstwerk länger zu betrachten.

Und das soll so bleiben. Denn bereits zum 19. Mal stellt der Kunstkreis im Rathaus aus und bekommt hier auch gleich eine Zusage vom neuen Stadtoberhaupt, dass das in Zukunft so bleiben wird. Schließlich hat die Kunst in Hüfingen eine lange Tradition und der Kunstkreis gehört dazu. So lockt die Vernissage meist 200 Besucher an und insgesamt wird die Ausstellung von 1000 Kunstinteressierten besucht. Und so werden Volker Bahr, Maria Hug, Hannelore Humble, Michaela Kühler, Michael Mayer, Joachim Palmtag, Marianne Papenfuß, Barbara Radke, Nathalie Scherrer und Roland Sigwart einen bunten und vor allem abwechslungsreichen Streifzug durch die Kunstwelt bieten. Hinzu kommen noch die beiden Gastkünstler Bernd Erfurth und Andreas Papenfuß.

Die Ausstellung

Der Hüfinger Kunstkreis zeigt vom 1. bis zum 17. April seine Werke im Hüfinger Rathaus. Die Vernissage findet am morgigen Samstag um 19.30 Uhr statt. Die Öffnungszeiten sind freitags und sonntags von 10 Uhr bis 18 Uhr und an Samstagen von 14 Uhr bis 18 Uhr. Auch am Ostersonntag, 17. April, ist von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Und natürlich zu den Öffnungszeiten des Rathauses. Der Eintritt ist frei.