Groß war gestern die Gratulantenschar im Hüfinger FF-Altenpflegeheim, die Walter Spiegelhalter zu seinem 100. Geburtstag gratulierte. Nicht nur die beiden Söhne Harald und Gerald samt Schwiegertöchter Renate und Karin wollten den 100. Ehrentag mit dem Jubilar verbringen, auch zahlreiche Bekannte schauten zum Geburtstag des alteingesessenen Hüfingers vorbei, der mit seinen 100 Jahren der älteste Bürger der Bregstadt ist.

Der Jubilar selbst erfreut sich relativ guter körperlicher und geistiger Fitness, einzig daß er nicht mehr so wie früher im eigenen Garten werkeln und arbeiten kann, "wurmt" den 100-Jährigen etwas. Bis 2016, als sein Haus in der Hochstraße durch einen Brand zerstört wurde, lebte er betreut von Sohn Harald noch relativ selbstständig im eigenen Haushalt. Seit zwei Jahren nun wird er im Hüfinger FF-Altenpflegeheim umsorgt. Zu den Gratulanten gestern zählte auch Hüfingens Bürgermeisterstellvertreterin Kerstin Skodell, die nicht nur die Glückwünsche des in Urlaub weilenden Bürgermeisters Michael Kollmeier, sondern auch die von Landrat Sven Hinterseh und sogar eine Glückwunsch-Urkunde von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann überbrachte.

Geboren wurde Walter Spiegelhalter am 23. August 1918 in Umkirch, wo er mit sechs Geschwistern aufwuchs. Die Liebe führte ihn in die Bregstadt: 1942 heiratete er die gebürtige Hüfingerin Gerta Wiehl und bezog mit ihr das Haus der Schwiegereltern in der Hochstraße. 1948 aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt, arbeitete er in Hüfingen bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1978 als Fernmeldetechniker bei der Bahn, wo er oft bei rauhem Baaremer Wind und Wetter bei Außenarbeitseinsätzen gefordert war.

Sein großes Hobby war sein Garten und so ist es nicht erstaunlich, dass er sich stark bei der Hüfinger Siedlergemeinschaft engagierte. Aber auch das Chorsingen im ehemaligen Hüfinger Gesangverein Liederkranz liebte Walter Spiegelhalter. Zum Geburtstag sind mehrere Feierrunden geplant, zu denen natürlich auch die sechs Enkel und drei Urenkel kommen, die aus Frankfurt, München und Heilbronn anreisen.