33 Jahre – ein ganz besonderes Jubiläum für alle Narren. Diesen Schnapszahl-Geburtstag konnten die Mitglieder des Narrenvereins Boschenstecher Sumpfohren am Wochenende bei ihrer Generalversammlung gemeinsam feiern. Natürlich hatte dieses Jubiläum nicht nur für den Verein eine große Bedeutung, sondern auch für einige Mitglieder. Ganze 14 Ehrungen konnte die Vorsitzende Sonja Laufer vornehmen. Acht dieser Auszeichnungen überreichte die Vorsitzende an Mitglieder, die von Anfang an dabei waren. Besondern hervorzuheben sind die Gründungsmitglieder Alois Bogenschütz, Helmut Mellert und Hansgünther Schöndienst. Diese drei Männer bildeten die Wurzel des Vereins und engagieren sich bis heute sehr stark. Alois Bogenschütz und Hansgünther Schöndienst waren über Jahre beziehungsweise Jahrzehnte aktive Mitglieder des Vorstands und hielten zeitweise auch das Amt des Vorsitzenden inne. Beide engagieren sich bis heute beim Scheunenfest. Der Dritte im Bunde, Helmut Mellert, ist von der örtlichen Fasnacht nicht mehr wegzudenken. Als Zunftmeister der Zimmerzunft ist er für den Narrenbaum verantwortlich und engagiert sich darüber hinaus ebenfalls mit sehr viel Leidenschaft beim Scheunenfest.

Neben diesen Mitgliedern wurden ausgezeichnet: Angelika Bogenschütz, die sich im Verein durch ihre Gastfreundschaft auszeichnet, Monika Mellert, die als Erzieherin die Kinder des Kindergartens für die Fasnacht begeistert, Christine Jäger, die sich durch ihre zuverlässige Art und auch für ihre hohe Bereitschaft im Verein auszeichnet, und Erika Wieland, die sich über sechs Jahre mit der Jugendarbeit im Verein beschäftigte. Hannelore Bolli, die verhindert war, wurde ebenfalls für ihr 33-jähriges Engagement geehrt.

Für elf jährige Mitgliedschaft konnten Daniel und Sonja Laufer, Simone Meyer, Sabrina Kaltenbach, Michael und Daniela Wieland sowie Martin Schöndienst geehrt werden. Diese junge Generation trat 2006 dem Verein gemeinsam bei und engagiert sich seither sehr vorbildlich.

Weitere Auszeichnungen konnten Christine und Alfred Bolli für 19-jährige Mitgliedschaft, Isabella Bolli für 20-jährige Mitgliedschaft sowie Birgit Meier für 14 Jahre und Bernd Steinemann für 20 Jahre übergeben werden. Diese Mitglieder wurden bisher noch nie für ihre Mitgliedschaft geehrt. Neben diesen bereits seit Jahren bestehenden Stützen konnte sich die Vorsitzende Sonja Laufer noch über zwei Neueintritte freuen. Manuela Hirt und Michaela Meier entschieden sich, gemeinsam in den Verein einzutreten.