Die Landjugend Hausen vor Wald musste nicht lange überlegen, als sie vor rund eineinhalb Jahren vor der Frage stand, wer sich die Ausrichtung des Kreiserntedankfestes 2020 vom 2. bis 5. Oktober vorstellen könnte. Schließlich hatte bereits vor zehn Jahren eine der größten Veranstaltungen im Kreis in Hausen vor Wald stattgefunden – mit großem Erfolg. Die Vorbedingungen sind im Moment einfach bestens: Die 25 Aktiven der Landjugend in Hausen vor Wald sind hochmotiviert. Zudem feiert der Verein in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag, was ein weiterer Grund dafür war, zum vierten Mal nach 1981, 1990 und 2010 als Ausrichter dieser Großveranstaltung in Aktion zu treten. 

Im Vorjahr macht die Landjugend Hausen vor Wald während des Kreiserntedankfests in Mundelfingen bereits kräftig Werbung für 2020.
Im Vorjahr macht die Landjugend Hausen vor Wald während des Kreiserntedankfests in Mundelfingen bereits kräftig Werbung für 2020.

Mit dem heutigen Vorsitzenden Kilian Albicker, dem Kassierer Markus Baumann und dem Vize-Vorsitzenden Andreas Baumann sind drei Mitglieder im Vorstand, die bereits beim Kreiserntedankfest 2010 mit von der Partie waren und somit einige Erfahrung haben. Außerdem bestehen noch immer gute Kontakte zu den Vorstandsmitgliedern, die vor zehn Jahren das Fest gestammt haben. Auch alle anderen Ehemaligen haben bereits signalisiert, der Landjugend bei den Festvorbereitungen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Was ist ein solches Fest aber ohne Unterstützung durch die anderen Vereine oder die Bevölkerung? Die Vorsitzende Victoria Sulzmann betont, dass es vor allem die positive Resonanz der Vereine war, die die Landjugend zur Bewerbung ermutigt habe. „Jede Hilfe ist willkommen“, ergänzt der Vorsitzende Kilian Albicker, der sich von er Veranstaltung einen ähnlichen Erfolg wie vor zehn Jahren erhofft. Der Anfang ist gemacht: Wie im Jahr 2009 siegte die Landjugend Hausen vor Wald mit ihrem Erntewagen zehn Jahre später an selber Stelle. Ebenso wie damals gab dieser Erfolg den Landjugendlichen einen ordentlichen Motivationsschub für das Fest in der eigenen Gemeinde.

Chronik wird aufgefrischt

„Nachdem bekannt war, dass wir das Kreiserntedankfest 2020 ausrichten, haben wir einen Festausschuss mit vielen Untergruppen gegründet“, so Sulzmann. Im Festausschuss gab es bereits rund fünf und in den Einzelgruppen bereits zwei Dutzend Sitzungen. Schriftführerin Lisa-Marie Scharmier erklärte sich bereit, die bestehende Chronik aufzufrischen und um die markanten Ereignisse der vergangenen zehn Jahre zu erweitern.

Im vergangenen Jahr siegt die Landjugend Hausen vor Wald mit ihrem Zauberwürfel beim Kreiserntedankfest in Mundelfingen.
Im vergangenen Jahr siegt die Landjugend Hausen vor Wald mit ihrem Zauberwürfel beim Kreiserntedankfest in Mundelfingen.

Reichlich Spaß, Neuigkeiten rund ums Erntedankfest und Geselligkeit gibt es an den Gruppenabenden jeden Montag im Rathaus. Die Öffentlichkeit erhält die Möglichkeit, sich über die Neuigkeiten zu den Festtagen über einen Instagram-Kanal, die Homepage www.landjugend-hvw.de oder in einem persönlichen Gespräch zu informieren. Auch sind die Landjugendlichen dabei, ein Ehemaligen-Treffen im Juni oder Juli zu organisieren.

Max Baumann erinnert sich an alle vier Kreiserntedankfest in Hauden vor Wald. Beim ersten im Jahr 1981 hat er an vorderster Front selbst mitgewirkt.
Max Baumann erinnert sich an alle vier Kreiserntedankfest in Hauden vor Wald. Beim ersten im Jahr 1981 hat er an vorderster Front selbst mitgewirkt.

Einer dieser Ehemaligen ist Max Baumann, der als Vorsitzender einst das erste Kreiserntedankfest in Hausen vor Wald mitorganisiert hat. Er erinnert sich daran, dass er dank der Unterstützung von Helfern innerhalb von einer Woche seine eigene Hochzeit und das Kreiserntedankfest managen konnte. „Eine derartige Abfolge in kürzester Zeit wäre heute undenkbar. Die Feste erreichen inzwischen eine gigantische Dimension. Allein die bürokratischen Vorschriften absorbieren neben dem organisatorischen Aufwand die Freizeit des Vorstands und der Aktiven in vollem Umfang“, nennt Baumann lediglich ein paar wenige Unterschiede von gestern zu heute.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €