Ein betrunkener 34-Jähriger hat am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, in der Hauptstraße randaliert, dort an einem Kaffee-Shop eine Scheibe eingeschlagen und sich dabei an einer Hand verletzt.

Laut Polizei sei er zu einer Tankstelle an der Emil-von-Kessler-Straße gegangen und habe dort einen weißen Audi mit Fußtritten gegen die Fahrerseite beschädigt. Passanten, die dem an der Hand blutenden Mann zur Hilfe eilen und verarzten wollten, beleidigte der 34-Jährige mit wüsten Ausdrücken. Auch gegen die von Passanten verständigten und mittlerweile zusammen mit der Polizei eintreffenden DRK-Rettungskräfte sprach der 34-Jährige wüste Beleidigungen aus.

Zudem habe er während seiner ärztlichen Behandlung an der blutenden Hand gegen die Inneneinrichtung des Rettungswagens getreten und sie beschädigt.

Die Polizeibeamten beleidigte der Mann ebenfalls.

Der 34-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren wegen mehrfacher Sachbeschädigung und den ausgesprochenen Beleidigungen verantworten.