In wildromantischer Atmosphäre, unter dem steinernen Viadukt der Höllentalbahn, findet auch in diesem Jahr wieder der einzigartige Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht statt. "Am Eingang zur Schlucht öffnet das Weihnachtsdorf an allen vier Advents-Wochenenden seine Pforten", informierte Herbert Kreuz, Sprecher der Hochschwarzwald Tourismus GmbH.

Ein einzigartiges Weihnachtsdorf unter den aufragenden Viaduktbögen der Höllentalbahn, getaucht in ein sehenswertes Lichtermeer – das ist der Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht. Mehr als 40 Aussteller bieten feinstes Kunsthandwerk, außergewöhnliche Geschenkideen und regionale Produkte an den vier Advents-Wochenenden. Bei der siebten Auflage erleben die Besucher außerdem Live-Musik und ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken. Steile, bewaldete Hänge und der Galgenbühl beim Hofgut Sternen rahmen den Markt ein.

"Erstmals schmückt in diesem Jahr auch ein großer Weihnachtsbaum mit insgesamt 16 000 Lichtern die Ravennaschlucht", so Kreuz. Die Wald-, Landschafts- und Architektur-Illumination wird zudem erweitert. Zusätzliche Lichteffekte setzen den angrenzenden Wald stärker in Szene.Für die kleinen Besucher ist wieder das Weihnachtspostamt an den Samstagen und Sonntagen von 15 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Kinder haben dabei die Gelegenheit einen Wunsch an den Weihnachtsmann zu versenden. Vier Kinderwünsche werden am vierten Adventswochenende ausgelost und schließlich erfüllt.

Darüber hinaus steht wie immer das Kucky-Team im urigen Zollhäusle samstags und sonntags mit seinem kostenlosen Bastelangebot zur Verfügung.Öffnungszeiten: An allen vier Advents-Wochenenden jeweils samstags von 14 Uhr bis 21 Uhr und sonntags von 13 Uhr bis 19 Uhr. Zusätzlich freitags (2., 9., 16. Dezember) von 15 Uhr bis 21 Uhr.

Der Eintritt kostet 3,50 Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Gruppen ab 20 Personen bezahlen je drei Euro. Empfohlen wird die Anreise mit der Bahn bis zu den Bahnhöfen Himmelreich (aus Richtung Freiburg) und Hinterzarten (aus Richtung Donaueschingen). Von dort aus steuert regelmäßig ein Shuttlebus zum Weihnachtsmarkt. Alternativ bietet sich eine Wanderung ab Hinterzarten durch das Löffeltal an (etwa 45 Minuten).

Informationen im Internet:www.hochschwarzwald.de