Eine Autofahrerin befuhr nach Polizeiangaben gegen 14.40 Uhr die Bundesstraße 500 in Richtung Thurner. Die Fahrerin beabsichtigte nach links in den Kernort Breitnau abzubiegen, musste jedoch anhalten, um Fahrzeuge des Gegenverkehrs passieren zu lassen.

Diese Situation erkannte ein in gleicher Richtung fahrender 32-jähriger Motorradfahrern aus Offenburg zu spät und fuhr auf den haltenden Wagen auf. "Dabei erlitt der Kradfahrer schwere, möglicherweise lebensgefährliche, Gesichts- und Kopfverletzungen", informierte ein Polizeisprecher.

Nach der Erstversorgung durch Rotes Kreuz und Notarzt wurde der Verletzte von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Freiwillige Feuerwehr Breitnau übernahm die Brandsicherung und unterstützte bei der Bergung der Fahrzeuge. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 16000 Euro.