Vöhrenbach (hei) Staatsbesuch in Vöhrenbach: Zumindest kündigte die Putzfrau den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel an. Dies war der rote Faden durch einen Kabarettabend mit Marianne Schätzle im Pfarrzentrum Krone, eine weitere Aktion des Baufördervereins für Finanzierung und Erhalt der „Krone“. Etwas enttäuscht war der Vorsitzende Hermann Dotter, denn nur rund 30 Besucher hatten den Weg zu diesem unterhaltsamen Abend gefunden.

Und dann marschierte Putzfrau Marianne auf die Bühne, um hier noch einen Putzkurs für die Zuhörer zu veranstalten, bis ihre Chefin Merkel aus Berlin anreist. Sie nahm dabei unterschiedliche Themen aufs Korn, vom Autobahn-Abschluss im Heimatort Hilzingen, das den schönsten Erntedankschmuck im Hegau beherbergt, bis zur Männerquote bei den Putzfrauen. Vor allem konnte sie aber sehr viel Interessantes aus ihrer Aktivität als Toilettenfrau im Kaufhaus berichten. Und dann wurden sogar Fahnen verteilt und die Hymne angestimmt, als Angela Merkel den Saal betrat. Doch es war gar nicht die Kanzlerin. Vielmehr war Putzfrau Marianne aufgrund ihrer Ähnlichkeit jetzt auch in Berlin als Doppelgängerin für Merkel unterwegs. Hier konnte sie einiges berichten von der politischen Bühne oder auch von Merkels Familienleben. Es ging um Themen wie Martin Schulz, Kretschmann oder die AfD. Reichlich Applaus des Publikums belohnte die Akteurinnen.

Wie der Vorsitzende Hermann Dotter in einem Gespräch ausführte, gibt es eine ganze Reihe von Aktivitäten des Baufördervereins. Denn zum einen müssen jedes Jahr 12 000 Euro für die Bau-Kredite aufgebracht werden, zum anderen ist man aktuell wieder dabei, einen Raum im Obergeschoss zu vergrößern und herzurichten. Nach dem Patrozinium werde man hier beginnen, natürlich mit viel Eigenleistung. Mitglieder der Seelsorgeeinheit, die als Helfer mitarbeiten wollen, können sich im Pfarrbüro melden. Als nächste Veranstaltung steht am Patrozinium, 12. November, das Mittagessen des Baufördervereins verbunden mit der Buchausstellung im Pfarrzentrum an.