Bürgermeister Lisa Wolber hat die Bevölkerung dazu aufgerufen, bei der Sanierung der Mehrzweckhalle mit anzupacken. Als erster Termin wurde der kommende Samstag, 1. September, genannt. Ab 7.30 Uhr sollen die Helfer bereit stehen, wie die Gemeindeverwaltung mitteilte. Geplant sei, die Lüftungsanlage, stillgelegte Stromleitungen und Lampen auszubauen. Auch sollen die Sanitäreinrichtungen beseitigt und die Räume entkernt werden. Ein weiterer Termin ist der 15. September, nach Bedarf sollen weitere folgen.

Dabei werden die Helfer nicht alleine gelassen. Mitarbeiter des Bauhofes werden die Arbeiten leiten. Auch Lisa Wolber wolle mit anpacken, versprach sie. Während des Bürgermeister-Wahlkampfes erhielt Wolber den Vorschlag, Projekte der Gemeinde mit ehrenamtlichen Helfern zu unterstützen. Den Vorschlag wolle sie nun aufgreifen. Auf rund 2,9 Millionen Euro sind der Umbau und die Sanierung der Mehrzweckhalle veranschlagt. Da die Gemeinde finanziell nicht gerade auf Rosen gebettet ist, ist die Gemeindeverwaltung für jede Unterstützung dankbar.

Für Gütenbach wäre diese Form von ehrenamtlichem Engagement nichts Neues, so wurde schon der Anbau des Küchentrakts an der Mehrzweckhalle in den 1990er Jahren hauptsächlich durch freiwillige Helfer gestemmt.