Zu einem Großeinsatz wurden die Feuerwehren Geisingen, Gutmadingen und Tuttlingen in die Geisinger Schlossstraße gerufen.

Etwa um 19.53 Uhr trafen erste Meldungen bei der Leitstelle ein, die von Rauch und Qualm sprachen, die aus dem Haus drangen, so Popp. Aufgrund der engen Bebauung sind Feuer in diesem Bereich der Stadt immer kritisch. Deshalb wurde auch die Drehleiter aus Tuttlingen alarmiert.

Verletzt wurde durch den Brand niemand, nach dem Löschen des Brandes und dem Einsatz der Wärmebildkamera um Glutnester auszuschließen, konnte der Einsatz dann beendet werden.

Bewohner waren außer Haus

Laut Polizeisprecher hatten die Bewohner, ein älteres Ehepaar, das Haus gegen 17.30 Uhr verlassen. Der Schaden beträgt zwischen 50000 und 70000 Euro. Als Brandursache gilt ein technischer Defekt an einem Gerät im Schlafzimmer. Das Haus ist gegenwärtig nicht bewohnbar.

Neben den Feuerwehren, die mit 35 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz waren, zählt Polizeisprecher Popp einen Rettungswagen, Polizeibeamteund fünf Mitglieder des Geisinger DRK zu den Kräften vor Ort.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €