Drei leicht verletzte Personen und mehrere tausend Euro Sachschaden an einem VW Golf sind die Folgen eines Unfalls, der am Donnerstagabend auf der Bundesautobahn A81 auf Höhe Geisingen passiert ist. Ein 26-jähriger Mann war gegen 18.50 Uhr mit zwei weiteren Personen in einem VW Golf auf der A81 in Richtung Stuttgart unterwegs. Kurz nach der Autobahnanschlussstelle Geisingen, etwa auf Höhe der Stadt Geisingen, geriet der Golf laut Polizei bei vorherrschendem Starkregen infolge Aquaplanings ins Rutschen und prallte zunächst gegen die Mittelplanken. Im weiteren Verlauf schleuderte der Wagen über beide Fahrstreifen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er an einem angrenzenden Hang noch leicht gegen einen kleineren Baum prallte und fast in einem vorhandenen Buschwerk verschwand. Bei dem Unfall erlitten der Fahrer und seine beiden Mitfahrer im Alter von 20 und 21 Jahren leichte Verletzungen.

Nach einer Erstbehandlung durch die mit einem Notarzt eingetroffenen Rettungskräfte wurden die drei jungen Männer zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Aufgrund der Lage des Fahrzeuges musste die Feuerwehr Geisingen mit drei Fahrzeugen und zehn Mann anrücken, um das Auto vor der Bergung aus dem Buschwerk freizuschneiden. Ein Abschleppdienst kümmerte sich schließlich um den nicht mehr fahrbereite und mit mehreren tausend Euro beschädigte Golf.