Keine Weihnachtsmärkte und entsprechende Aktionen der Geschäfte und Hobbykünstler in Geisingen? Aufgrund der Corona-Pandemie sind Aktionen nur eingeschränkt möglich um selbst gebastelte Weihnachtsgeschenke und Dekoration anbieten und verkaufen zu können.

Fünf Wochen kein Leerstand

Drei Hobbykünstler haben sich zusammengefunden und wollen dies ändern. Und noch etwas wollen sie damit bezwecken: mindestens für die nächsten fünf Wochen soll es keinen Leerstand in den Auslagen geben, nachdem beim und im ehemaligen Textilhaus Engesser mehrere Schaufenster und die Geschäftsräume leer stehen. Bis vor kurzem war darin das Unternehmen Sport-Kiosk untergebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Beton trifft auf Grünzeug

Warum nicht die Räumlichkeiten nutzen und Selbstgebasteltes anbieten? Diese Frage stellten sich Marion Kurz, Nicole Gilly und Joachim Fühnus. Da die Räume zur Familie Gilly gehören, war dies bald entschieden und Doris Gilly hat zugestimmt. Marion Kurz und Nicole Gilly fertigen für ihre Ausstellung Geschenke und vor allem Dekorationsartikel unter dem Motto „Beton trifft Grünzeug“ an. Das sind Produkte aus Beton etwa als Adventskranz oder Zwerge und Wichtel als Zierde von Blumengestecken.

Sie haben den Versandhandel Sportkiosk betrieben: Maike und Holger Czujack. Das Bild entstand kurz bevor sie ihr Unternehmen veräußert haben und ausgezogen sind.
Sie haben den Versandhandel Sportkiosk betrieben: Maike und Holger Czujack. Das Bild entstand kurz bevor sie ihr Unternehmen veräußert haben und ausgezogen sind. | Bild: Paul Haug

In den Fußstapfen des Vaters

Seit einigen Monaten stellt Joachim Fühnus Artikel aus Holz her. Sein Vater Fritz ist ein weithin bekannter Hobbyschnitzer, Sohn Joachim tritt in seine Fußstapfen mit vorwiegend filigranen Werken wie Fingerringe, Ketten oder Ohrringe und individuell gestaltete Wanduhren und Ständer für Weinflaschen. Die drei Künstler wollen mindestens über die Weihnachtszeit etwas Leben in die Hauptstraße bringen. Ihre Ausstellung ist an vier Freitagen, beginnend am heutigen 27. November, von 18 bis 21 Uhr ist geöffnet.

Zwei dekorierte Schaufenster

Zwei der großen Schaufenster nutzen die drei dafür, um ihre Artikel auszustellen. Zwei Schaufenster werden für die Adventfensteraktion zur Verfügung gestellt, hier gestalten dann die katholische Frauengemeinschaft und die Hanselegruppe ein Fenster.

Adventszauber in der Schmiede

Auch die Schmiede bietet zahlreiche ebenfalls von Hobbykünstlern hergestellte weihnachtliche Artikel an, und hat unter dem Motto „Adventszauber“ ebenfalls jeden Freitag von 17 bis 21 Uhr geöffnet. Wichtig ist allen die Einhaltung von coronabedingten Hygieneauflagen. Mund/Nasenschutz und Abstände, je nach Auflagen der Behörden auch unter Umständen eine Höchstzahl an Besuchern in den Räumen. Und auch auf etwas was zu solchen Weihnachtsaktionen mit dazu gehört, müssen die Besucher verzichten: Einen Punsch oder Glühwein.