Die Neugestaltung des Aulfinger Festhallenvorplatzes befindet sich in der Realisierungsphase. Der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung für das Projekt den Vergabebeschluss gefasst.

Den Zuschlag für die umfangreichen Landschaftsbauarbeiten ging an die Firma Kähler in Eigeltingen als Bieterin mit dem preisgünstigsten Angebot. Im Preis von 203.550 Euro ist die Lieferung und der Einbau von Spielgeräten enthalten. Die Vergabesumme liegt unter der mit 233.447 Euro ermittelten Kostenprognose.

Ortsvorsteherin dankt freiwilligen Helfern

Inzwischen erfolgte auch eine erste Aktion von Eigenleistungen, welche durch die Ortschaft erbracht werden. Dabei ist bereits die Flächenfreilegung erfolgt. „Das hat wunderbar geklappt, vielen Dank an die freiwilligen Helfer“, lobt Ortsvorsteherin Heike Theuerkauf. Eine weitere Aktion folgt. In den nächsten vier Wochen kann der Spielplatzbereich noch benutzt werden.

Ursprünglich war vorgesehen, in diesem Jahr nur die Planung abzuschließen. Weil der Gemeinde nun aber ein Zuschuss bewilligt wurde – 98.000 Euro -, musste die Realisierung vorgezogen werden. Die Landschaftsgestaltungsarbeiten gestalten den Festhallenvorplatz grundlegend um – und werten ihn wesentlich auf. Auch das Ortsbild soll profitieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Die ambitionierte Konzeption sieht vor, den Zugang zur Festhalle in ansprechender Linienführung, verzahnt mit den sich anschließenden und teilweise modellierten Grünbereichen, in Betonpflaster auszuführen, das auch vom Anlieferverkehr befahren werden kann.

Vom Parkplatz wird ein direkter Treppenaufstieg zum Halleneingang geschaffen. Zentrales Element wird ein von einer Zisterne gespeister Naturbrunnen mit Wasserschale sein.

Großzügiger Spielplatz

Zudem sind großzügige Spielanlagen vorgesehen: unter anderem eine Doppelschaukel, eine Rutsche, ein Sandspielbereich, ein Kletter- und Balancegerüst und ein bodenbündiges Trampolin. Einige Bänke runden die Gestaltung ab.

Die Schwerpunkte des auch als Treffpunkt für alle Generationen ausgebildeten Festhallen-Vorbereiches werden mit Strahlern ausgeleuchtet. Für die Bepflanzung sind Himalaya-Birken vorgesehen, die nur eine beschränkte Höhe einreichen, was die Pflege des Platzes erleichtern soll.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.