Nur wenige Tage nach dem Spatenstich rückten die ersten Baumaschinen an und begannen mit den Arbeiten für die Fundamente der Pfeiler und Widerlager.

Für das Widerlager im Süden und für einen Mittelpfeiler wurden Bohrpfähle in den Untergrund getrieben. Danach wurden an vier Stellen Spundwände eingerammt und verschweißt. Bagger haben an zwei Fundamenten das Erdreich ausgehoben, tonnenweise Stahl wurde herbeigefahren. Seither herrscht von frühmorgens bis in den Abend hinein reges Treiben auf der Baustelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Bewehrungsstahl muss miteinander verbunden werden. Viele Subunternehmer, die sich auf bestimmte Arbeiten spezialisiert haben, sind im Auftrag der Firma Glass auf der Baustelle tätig. Immer wieder kommen die Planer und Statiker vorbei und kontrollieren die Arbeiten.

Fundamente sollen vor dem Winter fertig sein

Ziel ist es, möglichst schnell sämtliche Fundamente fertig zu haben, bevor einerseits der Winter kommt und andererseits mögliche Hochwasser die Baustelle behindern könnten, heißt es seitens der ausführenden Baufirma.

Das könnte Sie auch interessieren

In dieser Woche wurde eine große Menge Beton am Widerlager südlich der Donau Richtung Bundesstraße eingebracht. Dort folgen nun noch weitere Schalungsarbeiten etwa für die Flügelwände. Am Widerlager, also dem Beginn der Brücke in Richtung Geisingen laufen derzeit noch die umfangreichen Armierungsarbeiten bevor dort ebenfalls der Beton eingebracht wird. Er soll in Verbindung mit dem Stahl für ein lange haltendes Bauwerk sorgen.

Fundamente der Mittelstützen sind fast fertig

Die Fundamente für die beiden Mittelstützen der Brücke sind was die Armierung betrifft fast fertig. Die beiden Widerlager werden dann hinterfüllt und auf die Fundamente werden die Stützen betoniert.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Anschluss daran kann es mit den weiteren Arbeiten für den Oberbau der Brücke weitergehen. Und da kommt es auf das Wetter an. Ruhen die Arbeiten witterungsbedingt, verzögert sich auch der Bau, was niemand hofft.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €