Die vor sechs Jahren eingeführten Bläserklassen an den Grundschulen in Kirchen-Hausen und Geisingen werden oft als Erfolgsmodell für die Nachwuchsgewinnung der Vereine bezeichnet. In Geisingen findet aber definitiv im ersten Schulhalbjahr kein Unterricht statt. Der Ausfall hat zwei Gründe: Einmal die fehlende Raumkapazität durch die schon länger dauernde Umbaumaßnahme am Gebäude I (und die damit fehlenden Klassenzimmer) – zum anderen die Komplikationen aufgrund der Corona-Krise.

Im Gebäude III sind alle Räume belegt, und es muss, wie Alexandra Hörner (Schulsekretärin und auch Organisationsleiterin der Bläserschule) auf Nachfrage mitteilt, wegen Corona jede Klassenstufe bei der außerschulischen Betreuung in einem extra Klassenzimmer untergebracht werden.

Corona-Auflagen verschärfen die Raumknappheit

Dadurch fehlen Raumkapazitäten. Die Raumknappheit ist chon seit Beginn der Sanierung vor zwei Jahren vorhanden, aber durch die Corona-Auflagen erheblich verschärft worden. Die Hoffnungen ruhen nun auf der Planungsvorhabe, dass bis Dezember die Klassen in die sanierten Räume im Bauabschnitt I wieder einziehen können. Dadurch würden wieder weitere Klassenräume auch für den Bläserklassenunterricht zur Verfügung stehen. Einige Schüler belegen derzeit den Blockflötenunterricht, der an der Schule ebenfalls angeboten wird, als Alternative.

Derzeit werden die Eltern der 19 Kinder angeschrieben und um etwas Geduld gebeten. „Wir hoffen, dass mit dem Bläserklassenunterricht im zweiten Schulhalbjahr, also ab Anfang nächsten Jahres, dann gestartet werden kann“, so Alexandra Hörner. In Kirchen-Hausen ist der Bläserklassenunterricht aber im Gange.

Proben finden in der Kirchtalhalle und im Proberaum des Musikvereins statt

Andreas Honold bildet derzeit die Blechbläser aus, während Astrid Heider weiterhin die Ausbildung die Ausbildung an Flöten, Saxophon und weiteren Instrumenten leitet. Coronabedingt findet der Bläserklassenunterricht in Kirchen-Hausen derzeit nicht in der Schule statt – um die erforderlichen Abstände gewährleisten zu können, wird in der Kirchtalhalle und im Proberaum des Musikvereins geprobt.