Erneut kommen die Stadt Geisingen und die Gemeinde Immendingen in den Genuss von Fördergeld. Aus dem Kommunalen Sanierungsfonds 2019 profitieren beide Kommunen bei den Sanierungsmaßnahmen an ihren Schulgebäuden. Wie der Landtagsabgeordnete Guido Wolf (CDU) am Freitag informierte, erhält Geisingen für die Sanierung des Bauabschnitts III des Grundschulgebäudes 307 000 Euro. Das Geld wird unter anderem in Brandschutzmaßnahmen und die Sanierung der Außenhülle fließen. Nach Immendingen fließen 552 000 Euro für die Sanierung der Schlossschule. Die Sanierung der Gebäudehülle Querbau, Maßnahmen an Aula und Foyer, stehen hier auf der Agenda.

„Der Landkreis Tuttlingen erhält mehr als 11,2 Millionen Euro Förderung“, informierte Wolf. Das Land Baden-Württemberg stellt für den Zeitraum von 2017 bis 2019 mit dem Kommunalen Sanierungsfonds erstmalig Fördermittel für die Sanierung bestehender Schulen öffentlicher Schulträger zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

„Ich freue mich sehr für die Städte und Gemeinden in meinem Wahlkreis, dass auch sie bei den großen Sanierungslasten im Bereich der Schulen profitieren und insgesamt mehr als 11,2 Millionen Euro vom Land in unsere Region fließen“, so Wolf. „Wir setzen damit das richtige Signal und investieren in die Zukunft unserer Kinder. Dazu gehört neben der pädagogischen Ausrichtung und Sicherstellung der Unterrichtsversorgung auch insbesondere die bauliche Infrastruktur“, zeigt sich Wolf überzeugt. 2019 werden die kommunalen Schulträger in Baden-Württemberg laut Wolf bei der Sanierung von Schulgebäuden mit Fördermitteln in Höhe von 304,61 Millionen Euro unterstützt. Damit können 341 Sanierungsmaßnahmen gefördert werden. Im Vorjahr 2018 hatte das Land 208 Sanierungsmaßnahmen mit insgesamt 171,81 Millionen Euro bezuschusst.