Im Geisinger Ortsteil Gutmadingen strahlt ein neues Licht: Die Straßenbeleuchtung in Gutmadingen wurde nunmehr auf umweltfreundliche LED-Technik umgestellt. Im Juli vergab der Gemeinderat den Auftrag für die Erneuerung der Straßenbeleuchtung sowohl in Gutmadingen wie auch für Geisingen. Die Gutmadinger Lampen wurden jetzt durch die Firma Jada aus Blumberg ausgetauscht. Im Sommer bot die Vergabe der Lampen in zwei Sitzungen des Gemeinderates Diskussionsstoff. Anders als in den Stadtteilen Aulfingen, Kirchen-Hausen und Leipferdingen lag ein Angebot für gleichwertige Lampen vor, so die Aussage des beauftragten Ingenieurbüros "plus Energie". Dies bedeutete, dass man neben der ursprünglichen Absicht, überall die gleichen Lampentypen aufzustellen und damit auch eine entsprechende bessere Lagerhaltung zu ermöglichen, dann doch eine weitere Ausführung hatte. Der günstigste Bieter, die Firma SLB- Leuchtenbau im Tamm, die die Lampen herstellt, erhielt nach heftigen Diskussionen den Zuschlag. Montiert hat die Lampen in Gutmadingen aber der unterlegene Anbieter, die Firma Jada aus Blumberg, die bereits die Lampen für die anderen drei Stadtteile geliefert und montiert hat.

Mit einem verlängerten Mast leuchtet nun diese LED-Lampe in Gutmadingen. Die neue Pilzleuchte wurde an der Kreuzung Alemannen- und Schulstraße montiert. Bilder: Paul Haug
Mit einem verlängerten Mast leuchtet nun diese LED-Lampe in Gutmadingen. Die neue Pilzleuchte wurde an der Kreuzung Alemannen- und Schulstraße montiert. | Bild: Paul Haug

Gutmadingen hatte bisher vier Lampentypen. Es gab zwei verschiedene Kofferleuchten und an verschiedenen Straßen die Kugelleuchten, sowohl zweifach wie auch vierfach. Die Kugelleuchten hatten aber eine geringe Masthöhe, für die LED-Beleuchtung mussten die Masten mit extra angefertigten Verlängerungen erhöht werden. "Diese Masterhöhung ist zeitaufwendig", wie Jada-Geschäftsführer Daniel Reichle betont. Gutmadingen hat 125 sogenannte Lichtpunkte, also Leuchten, die nunmehr energiesparend für helles Licht in den Straßen sorgen. Die Kosten für die Gutmadinger LED-Beleuchtung betragen nach dem Angebot 90 411 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Ob die Geisinger Straßenbeleuchtung noch in diesem Jahr ausgetauscht wird, ist derzeit noch fraglich, zumindest nicht im vollen Umfang mit immerhin rund 440 Lampen. Geisingen hat ja nicht weniger als 19 verschiedene Bestandsleuchten. Und so wie die Lampenvielfalt in Geisingen ist auch die Vielfalt der Masten. Sorgen bereiten sicher die zahlreichen Betonmasten, die verkleinert werden müssen, das heißt, es muss ein Stück abgesägt werden. "Dies ist auch ein entsprechender Aufwand", wie Reichle betont. Stadtbaumeister Christian Butschle sieht die Probleme mit den Betonmasten ähnlich, die nicht nur in der Engener- und Wildtalstraße, sondern auch im Bereich Banat- und Karl-Wackerstraße stehen. Aus den bisher 19 verschiedenen Leuchttypen werden knapp eine Handvoll, was dann letztlich auch die Lagerhaltung im Bauhof erleichtert.

Die neuen Pilzleuchten vorne und die alten Kugelleuchten hinten. Ausgetauscht werden in Gutmadingen rund 125 Lampen.
Die neuen Pilzleuchten vorne und die alten Kugelleuchten hinten. Ausgetauscht werden in Gutmadingen rund 125 Lampen. | Bild: Paul Haug

Die Geisinger Lampenerneuerung kostet nach dem Angebot rund 255 000 Euro. Den Auftrag hat ebenfalls die Firma SLB erhalten, ob die Firma Jada in deren Auftrag die Montage ebenfalls übernimmt, ist noch offen.