Die Geisinger Grundschule ist stolz auf zwei Mannschaften der beiden vierten Klassen. Die Donaublitze Girls erreichten bei der Kreismeisterschaft der Leichtathletik in Tuttlingen den ersten Platz bei den teilnehmenden Grundschulen. Und die Mitglieder der Bubenmannschaft, die Donaublitze Boys, wurden Zweite. Rektor Jürgen Tränkler und die betreuende Lehrerin Julia Sachs freuen sich über den Erfolg.

Es handelt sich um den Wettbewerb für Grundschulen im Rahmen des Angebotes „Jugend trainiert für Olympia“ – Leichtathletik Grundschule. Die Durchführung ist dem neuen Deutschen Leichtathletik-Verband-Wettkampfsystem Kinderleichtathletik angepasst. Eine Mannschaft besteht aus maximal zehn Schülerinnen und Schülern. Die Wettkampfdisziplinen setzen sich aus den Bereichen Lauf, Staffel, Sprung und Wurf zusammen. Die Geisinger Schüler bereiteten sich im Sportunterricht auf diese Teilnahme vor und fuhren gespannt nach Tuttlingen ins Donaustadion. Die Richtlinien und damit auch die Übungen sind neu, so Tränkler, und man musste sich natürlich mit diesen neuen Vorschriften auseinandersetzen.

Nach dem Sporttag war die Freude für die Schülerinnen und Schüler groß, als man dann die beste Grundschulklasse bei den Mädchen und die zweitbeste bei den Buben in der Altersgruppe stellen konnte.

In Geisingen kann die Sportanlage im Freien durch die Schule nur eingeschränkt genutzt werden, weil dort immer wieder Gelage von Besuchern stattfinden, die dort nichts zu suchen haben, so Tränkler. Oft müssen die Bahnen zuerst von Glasscherben und anderem Müll befreit werden. Viele der Übungen sind dann in der Turnhalle.