Der Sportverein Geisingen wird sportlich weiterhin von Stefan Pröhl trainiert, dies wurde bei der Generalversammlung des Vereins bekanntgegeben. Bei der Versammlung wurden Andreas Heidel und Edeltraud Riffel zu Ehrenmitgliedern ernannt. Beide gehören über drei Jahrzehnte dem Verein an und waren teilweise auch viele Jahre im Vorstand in verschiedenen Funktionen tätig, Andreas Heidel auch als Vorsitzender. Im Führungsgremium des Vereins wurden bei der Versammlung viele neue Personen gewählt, die den Verein in die nächsten Jahre führen sollen.

Ralf Jauch wurde als Vorsitzender bestätigt, neuer Vorstand für den sportlichen Bereich wurde Alexander Othmer, Johannes Degen ist neuer Kassierer und Geraldine Weinzierle wurde neue Schriftführerin. Eine der ersten Amtshandlungen Othmers war die Bekanntgabe, dass der Trainer weiterhin bleibe, was mit Beifall quittiert wurde. Derzeit liegt die Mannschaft in der Bezirksliga, die aus der Landesliga abgestiegen ist, auf dem achten Tabellenplatz, mit guten Aussichten nach oben. Diese sportliche Bilanz zog Sportvorstand Benjamin Degen, der dieses Amt abgab, aber weiterhin die Damenmannschaft trainiert, die inzwischen auch Spiele gewinnt. Die Landesliga hat den Verein auch viel an Finanzen gefordert, was aus dem Kassenbericht von Christoph Heim hervorging, am Ende blieb noch ein kleiner bescheidener Überschuss in der Jahresbilanz. Enorm hoch sind auch die Kosten für Energie und Wasser des Vereins. Auch Heim verlas seinen letzten Kassenbericht, genau wie Schriftführer Martin Bertsche seinen letzten Rechenschaftsbericht. Der Verein hat derzeit 308 Mitglieder, davon sind 31 Mädchen und Frauen.

„Die Chemie und Kameradschaft in den Reihen der Aktiven stimmt“, bilanzierte Trainer Stefan Pröhl, „bewährt hat sich die Verjüngung der Mannschaft mit eigenem Nachwuchs.“ Die sportliche Bandbreite wurde auch von den Bambinis bis zu den Alten Herren aufgelistet. Bürgermeister Martin Numberger dankte dem Verein für das Engagement und betonte hinsichtlich des Kunstrasenplatzes, dass dies zwar ein langer Wunsch sei, der Gemeinderat werde sich aber mit dem Thema auseinandersetzen und alle Fakten auf den Tisch legen.

Bei den Wahlen wurde Michael Granzow als AH-Obmann bestätigt und als neuer Jugendleiter gewählt. Beisitzer sind künftig Cyril Bondarev, Jürgen Klimke, Michael Riffel, Jens Degenkolb, Karl Kujas, Lukas Büry, Sandra Hör, Pascal Meschzan und Heinz Mendgen, Kassenprüfer Martin Bertsche und Bernhard Schill. Vom 24. bis 27. Juli finden der Kickertriathlon sowie die Fußballstadtmeisterschaft statt.