Mit acht Kandidaten geht die CDU bei der Kommunalwahl am Sonntag, 26. Mai, ins Rennen um Sitz und Stimme im Ortschaftsrat Gutmadingen. Im Geisinger Stadtteil Aulfingen streben zwei Kandidaten ein Mandat im Ortschaftsrat an. Die Bewerber für das kommunalpolitische Gremium wurden bei einer Nominierungsversammlung gekürt.

In Gutmadingen werben der Kfz-Meister Raimund Deutsch, der Maschinenbau-Ingenieur Jochen Glunk, der selbständige Maurermeister Benjamin Lippl, der Straßenbauer Christoph Martin, der Spediteur Michael Vöckt, der staatlich geprüfte Agrarbetriebswirt Norbert Weber, die Lacklaborantin Tanja Weber und der Landwirtschaftsmeister Markus Willmann um die Wählergunst. Weber, Deutsch und Vöckt gehören dem noch amtierenden Ortschaftsrat an, Norbert Weber fungiert darüber hinaus auch als Ortsvorsteher.

Fabian Setz (links) und Christian Merz streben für die CDU ein Mandat im Ortschaftsrat Aulfingen an.
Fabian Setz (links) und Christian Merz streben für die CDU ein Mandat im Ortschaftsrat Aulfingen an. | Bild: Thomas Schröter

In Aulfingen treten bei den Wahlen zum Ortschaftsrat mit Christian Merz und Fabian Setz erneut zwei Kandidaten für die CDU an, die kommunalpolitische Erfahrung mitbringen. Die beiden hatten bei den Kommunalwahlen 2014 ein Mandat im Ortschaftsrat erreicht.

Die Nominierungsversammlung leitete der Vorsitzende des CDU-Stadtverbands Geisingen, Thomas Uhrig. Uhrig dankte bei der Veranstaltung, in deren Verlauf auch die CDU-Kandidaten für die Wahl zum Geisinger Gemeinderat gekürt worden waren, den Gutmadinger und Aulfinger Ortschaftsratskandidaten für ihre Bereitschaft am Gemeinwesen mitzuarbeiten.

Jetzt App aufs Handy laden: Über die SÜDKURIER Online-App informieren wir Sie direkt per Push-Nachricht auf Ihrem Smartphone über die Wahlergebnisse Ihrer Gemeinde – und natürlich auch über all das, was in Ihrem Heimatort und in der Umgebung sonst noch geschieht. Hier können Sie die SÜDKURIER Online-App auf Ihr Handy laden.