Wie geht es mit der Postfiliale in Geisingen weiter? Diese Frage stellen sich viele Bürger, aber auch die Betriebe aus der Region Geisingen. Denn zum 31. Dezember hat die Betreiberin der Postfiliale an der Hauptstraße, Petra Herzog, sowohl ihren Vertrag bei der Post, als auch den Mietvertrag über die Räumlichkeiten gekündigt. Durch den Wegfall der Postbankdienste brachen weitere Einnahmen der Betreiberin weg, was sie dann zur Kündigung veranlasste. Bis jetzt ist jedoch klar, dass es ab 28. Dezember in Geisingen vorübergehend keine Postagentur mehr gibt. Die Post ist bestrebt, vor Ort wieder ein Angebot unterbreiten zu können, und hat auch schon Personal gesucht. Im Internet und mittels Handzettel wurde um Personal geworben, allerdings mit einer Arbeitszeit von 7,17 Stunden pro Woche und das ganze auch nur mit einem befristeten Arbeitsverhältnis. "Es werden aber mindestens zwei Beschäftigte gesucht", wie Hugo Gimber von der Pressestelle Süd der Post aus Stuttgart am Freitag auf Anfrage mitteilte.

  • Zukunft der Post in Geisingen: Wann die neue Postagentur, die in den bisherigen Räumen untergebracht werde, jedoch erstmals öffnet, konnte Hugo Gimber nicht klar sagen. "Sicher ist aber, dass es für einige Wochen in Geisingen keine Postdienstleistung geben wird", erklärte der Pressesprecher. Er konnte über die Personalsituation weiter nichts sagen. Aber: "Die künftige Geisinger Poststelle wird mit eigenem Personal geführt", sagte Gimber. Der zeitliche Umfang der Öffnungszeiten könne derzeit ebenfalls noch nicht benannt werden. Und wie Gimber weiter mitteilt: In der künftigen Filiale wird es ein Basisangebot an Postdienstleistungen inklusive Zusatzleistungen geben, zum Beispiel Nachnahme, Postbankdienstleistungen werden nicht mehr angeboten. Postfachkunden werden ihre Sendungen zunächst vom Postboten über ihren Hausbriefkasten erhalten. Sie werden darüber mit einem Schreiben informiert, das in ihr Postfach eingelegt wird.
  • Nicht zugestellte Sendungen: Wer Sendungen nicht entgegennehmen konnte, wird künftig laut Gimber nach Immendingen verwiesen. Dort ist eine Postagentur an der Schwarzwaldstraße. Diese hat, da die Agentur zusätzlich zum Angebot des Geschäftes läuft, auch erheblich erweiterte Öffnungszeiten, täglich von acht bis 12.30 und von 13.30 bis 18 Uhr, am Samstag ist von acht bis 12.30 Uhr geöffnet. Wer nur Briefmarken oder Paketkarten benötigt, kann diese auch im Verkaufspunkt der Post im Kirchen-Hausener Rathaus an der Aitrachtalstraße 10 erwerben, aber nur zu den Öffnungszeiten der Ortsverwaltung am Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 11.30 Uhr sowie am Donnerstag von 19 bis 20 Uhr.
  • Bisherige Poststandorte: Nach der Aufgabe des Post an der Hauptstraße übernahm von 18 Jahren die Firma Edeka Milkau die Postagentur, hat dann aber bereits 2004 die Agentur nach fünf Jahren wieder aufgegeben. Gründe waren die gekürzten Vergütungen einerseits und der Platzbedarf für das Angebot an Lebensmittel andererseits. Dann übernahm Wolfgang Hepting in seinem Augenoptikergeschäft (heute Schmiede) die Agentur, gab sie aber schon nach eineinhalb Jahren wieder auf. Seit Anfang November 2005 ist Petra Herzog die Ansprechpartnerin, zuerst in ihrem Schuhgeschäft Piccobello (ehemaliges Geschäft Ott) und zog dann 2008 in die jetzigen Räume um.
  • Ende der Agentur:Petra Herzog hat seit einiger Zeit noch Helga Hieronymus in der Agentur beschäftigt. „Es hat uns Spaß gemacht mit den Kunden zu arbeiten, aber irgendwann muss ich die Reißleine ziehen", sagt Petra Herzog. Durch den Wegfall der Postbankdienstleistung sei der finanzielle Deckungsbeitrag zu dünn. Schade für die Kunden, die sich nun anders, teilweise auch in umliegenden Orten orientieren müssen. „Wir hoffen, dass bald wieder in Geisingen eine Postagentur oder ähnliches angeboten wird“, betonen Petra Herzog und Helga Hieronymus, die definitiv am Donnerstag, 27. Dezember, das letzte Mal in der Agentur stehen und die Kunden bedienen. "Viele Kunden kamen sogar aus Donaueschingen zu uns, wenn dort mangels Personal die Post tageweise geschlossen war", sagt Petra Herzog.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €