In Geisingen, Gutmadingen und Leipferdingen hingen insgesamt viele Schilder mit der Aufschrift Edeka, die in alle Himmelsrichtungen zeigten. Die Geisinger Stadthalle wurde zur Imperator B. Cappucino Halle, und die Leerstände der Geisinger Geschäfte nutzen die Narren.

Leerstände in Geisinger Geschäften werden künftig von den Narren genutzt, wie das ehemalige Gasthaus "Krone" als Besenwirtschaft.
Leerstände in Geisinger Geschäften werden künftig von den Narren genutzt, wie das ehemalige Gasthaus "Krone" als Besenwirtschaft. | Bild: Paul Haug

Greteles Gutselemanufaktur, Hanseles Strählschule, Kanonenschlosserei Knall und Peng oder die Besenwirtschaft Kunigunde eröffnen alle am 11.11. An der Donaubrücke wurde die Donau überklebt und als Danu neu betitelt. In Kirchen-Hausen gab es so manchen Gartentischaustausch, Garnituren vom Gasthaus "Sternen" wurden teilweise anderswo aufgestellt.

Einen originellen Maischerz gibt es in Hintschingen. Witzbolde haben in der das Buswartehäuschen zum neuen "Hotel zum flotten Trätter" umgewandelt.
Einen originellen Maischerz gibt es in Hintschingen. Witzbolde haben in der das Buswartehäuschen zum neuen "Hotel zum flotten Trätter" umgewandelt. | Bild: Franz Dreyer

Gegenüber wurde mit Holz die Haustüre zugebaut, in Gutmadingen wurde ein Maibaum gestellt und beim Dorfbrunnen sammelte sich so manche Gegenstände, die nicht sicher untergebracht wurden. Im Immendinger Ortsteil Hintschingen gab es dagegen einen originellen Maienscherz. Witzbolde haben in der Mainacht das Buswartehäuschen zum neuen "Hotel zum flotten Trätter" umfunktioniert.