Nach monatelanger organisatorischer Vorbereitung und der heißen Phase der Arbeitseinsätze, die sich in dieser Woche konzentrieren, startete gestern das Jubiläumsfest des Musikvereins Kirchen-Hausen anlässlich dessen 60-jährigen Bestehens. Rechtzeitig zum Festauftakt kam Sonnenschein und herrliches Festwetter auf und das soll nach den Prognosen auch das ganze Fest über so andauern.

Der Vatertagstreff ist seit einigen Jahrzehnten der Festbeginn des Dorffestes vom Musikverein Kirchen-Hausen und in diesem Jahr findet wie vor zehn Jahren das Dorffest auch gleichzeitig als Jubiläumsfest statt. Die Feierlichkeiten sind verbunden mit dem Bezirksmusikfest des Bezirkes V des Blasmusikverbandes Schwarzwald-Baar.

Bei herrlichem Festwetter startet das runde Geburtstagsfest des Musikvereins Kirchen-Hausen am Vatertag mit dem traditionellen Vatertagstreff. Vor großer Gästekulisse spielen hier die Musiker aus aus Hardt auf der Bühne.
Bei herrlichem Festwetter startet das runde Geburtstagsfest des Musikvereins Kirchen-Hausen am Vatertag mit dem traditionellen Vatertagstreff. Vor großer Gästekulisse spielen hier die Musiker aus aus Hardt auf der Bühne. | Bild: Paul Haug

Kein Fest ohne Musik, und davon wurde und wird noch in Kirchen-Hausen viel geboten. Zum Auftakt unterhielten die Musiker aus Hardt und Locherhof die Besucher am Donnerstag, ehe dann am Spätnachmittag die Lausbuba aus Bonndorf ihr Debüt in Kirchen-Hausen gaben. Sie hatten ihren ersten Auftritt in der Region Geisingen. Die Helferschar des Musikvereins war aufgrund der Verbindung mit dem Bezirksmusikfest auf einen Ansturm von Besuchern eingerichtet. Das Zelt war größer, aber auch das Heer der Helfer wurde diesem Umstand angepasst und erheblich erweitert. „Wir können hier entspannt arbeiten, weil mehr Platz vorhanden ist“, meinten Jeanette Marquardt und Marcel Elsässer. Dafür gab es in Kirchen-Hausen genügend Helfer, die Dorfgemeinschaft in Kirchen-Hausen funktioniert. Dafür dankte das Vorstandsduo beim Bieranstich allen Helfern.

Musiker aller sechs Vereine spielen nach mehreren getrennten und gemeinsamen Proben heute Abend beim Open-Air-Konzert gemeinsam in Kirchen-Hausen.
Musiker aller sechs Vereine spielen nach mehreren getrennten und gemeinsamen Proben heute Abend beim Open-Air-Konzert gemeinsam in Kirchen-Hausen. | Bild: Paul Haug

Das ganze Dorf hilft mit

Vereine helfen sich gegenseitig, es gab aber auch genügend Helfer außerhalb von Vereinen, die schon zum Auftakt an den verschiedenen Stellen des Festbetriebes anpackten. Diese Unterstützung erfuhren die Organisatoren bereits beim Aufbau der Zelte, aber auch der großen Bühne im Schulhof. Da merkt man den beiden Hauptakteuren der Vorstandschaft, dem Führungsduo mit Jeanette Marquardt und Marcel Elsässer, die Erleichterung an, nach dem Aufbau und den immensen Vorleistungen ein gelungener Auftakt.

Neben herzhaften Speisen gibt es auch eine riesige Auswahl an Kuchen beim Musikverein. Ilona Zirell, Tanja Stihl, Sonja Volk und Angelika Keller haben hier noch ein großes Angebot.
Neben herzhaften Speisen gibt es auch eine riesige Auswahl an Kuchen beim Musikverein. Ilona Zirell, Tanja Stihl, Sonja Volk und Angelika Keller haben hier noch ein großes Angebot. | Bild: Paul Haug

Und manchmal gibt es auch bürokratische Hürden und Auflagen, gerade was den Umzug am Sonntagnachmittag betrifft, der zum Teil öffentliche Straßen berührt, die aber keinerlei Bedeutung für den überörtlichen Verkehr haben.

Auf der großen Bühne im Schulhof findet am heutigen Freitag wieder ein besonderes Highlight statt: Das vierte Open-Air-Konzert, auch Monsterkonzert genannt. Akteure sind die sechs Musikkapellen der Raumschaft Geisingen, die ab 19.30 Uhr gemeinsam sechs Kompositionen unter der abwechselnden Leitung der sechs Dirigenten spielen. Rund 250 bis 300 Musiker gemeinsam, das ist nicht nur optisch ein eindrucksvolles Bild, sondern auch klanglich.

Mit einem Bieranstich beginnt das große Musikfest in Kirchen-Hausen. Ortsvorsteher Chrstoph Moriz (von links), Karl Biedermann, Michael Weber, Marcel Elsässer und Jeanette Marquardt beim gemeinsamen Fassanstich. Bild: privat
Mit einem Bieranstich beginnt das große Musikfest in Kirchen-Hausen. Ortsvorsteher Chrstoph Moriz (von links), Karl Biedermann, Michael Weber, Marcel Elsässer und Jeanette Marquardt beim gemeinsamen Fassanstich. Bild: privat | Bild: privat

Der zweite Festtag des Musikvereins am heutigen Freitag beginnt bereits um 18 Uhr mit der bekannten Wurstsalat-Aktion „Wurstsalat all you can eat“ , also soviel Wurstsalat essen, wie man kann. Während des großen Konzertes wird auch im Schulhof bewirtet und danach geht‘s im Festzelt gleich weiter mit der bekannten Trachtenkapelle Stetten. Diese Musiker sind nicht zum ersten Mal in Kirchen-Hausen als Unterhaltungsband zu Gast und sorgen immer für Stimmung bei den Besuchern.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.