Ein Verletzter und Schaden von über 40 000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr auf der Autobahn kurz nach der Immensitzbrücke ereignete. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte ein in Richtung Stuttgart fahrender 33-jähriger VW-Fahrer den Fahrstreifen nach rechts wechseln und touchierte dabei mit seinem Fahrzeug den Anhänger eines auf dieser Fahrspur befindlichen 60-jährigen Autofahrers.

Daraufhin verlor der 33-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzleitplanke. Der Mann verletzte sich hierbei und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der nicht mehr fahrbereite VW musste von einem Abschleppdienst abtransportiert werden. Während der Einsatzmaßnahmen leitete die Polizei den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.