Eine einvernehmliche personelle Umstrukturierung im Vorstand brachten die in der Generalversammlung des Sportvereins Aulfingen durchgeführten Wahlen. Neuer Vorsitzender ist Michael Meißner. Er tritt die Nachfolge des verdienten Harald Beuerer an, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, jedoch als Spielausschussvorsitzender weiterhin dem Verein treu bleibt. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Stefan Keller und zum Schriftführer Manuel Weiler gewählt. Ausschussmitglieder sind Dennis Straub und Jens Amma. Die zuvor gewählten Jugendleiter Heiko Enoch und Lukas Riedmüller wurden bestätigt.

In dem letztmals von Schriftführer Andreas Burgert gegebenen detaillierten Geschäftsbericht wurden die Fülle der Aktivitäten deutlich. Die erste Mannschaft der Sportgemeinschaft Aulfingen/Leipferdingen ist derzeit, auch verletzungsbedingt, auf dem achten Tabellenplatz. Durch intensives Training wird versucht, sich in der Rückrunde noch zu steigern, wurde aus dem von Dennis Straub für den verhinderten Trainer Fritz Schacherer vorgetragenen Bericht deutlich.

Jugendleiter Heiko Enoch konnte über eine beispielhafte Jugendarbeit informieren. In den unteren Altersklassen können regelmäßig Meisterschaften gefeiert werden. Dringend gesucht werden Trainer und Betreuer. Auch die AH- Mannschaft ist gut aufgestellt.

Mit vielen Arbeitseinsätzen und Veranstaltungen wie das Sportwochenende, die Teilnahme am Geisinger Straßenfest und dem Weihnachtstheater, ist der 165 Mitglieder zählende Verein sehr aktiv.

Den Kassenbericht erstattete Winfried Weiler.

Mit großem Lob wurde Andreas Burgert, 26 Jahre Schriftführer und zusätzlich ein starker Eckpfeiler des Vereins, durch Harald Beuerer und Ortsvorsteher Uwe Fröhlin verabschiedet. Desgleichen Norbert Hirt, bis zu seiner Verletzung aktiver Spieler und zehn Jahre engagiertes Vorstandsmitglied.

Ortsvorsteher Fröhlin sah mit den Hoffnungsträgern der A-Jugend Potential für einen weiteren sportlichen Aufwärtstrend.