Am Mittwochmittag hat ein Mann neben der Bundesstraße 31, etwa einen Kilometer vor dem Parkplatz "Vesperplätzli", von Geisingen kommend in Richtung Freiburg, an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Eine Passantin beobachtete das Geschehen und teilte den Vorfall der Polizei mit.

Der etwa 35 bis 40 Jahre alte Mann habe kurze, dunkelbraune Haare gehabt und war mit einem weißen T-Shirt und einer hellbraunen kurzen Hose bekleidet gewesen. "Weiterhin habe er einen Hund bei sich gehabt", informierte ein Polizeisprecher. Hinweise zu dem Vorfall nimmt der Polizeiposten Immendingen unter der Telefonnummer 07462/946 40 entgegen.

Der letzte derartige Vorfall ereignete sich am Samstag, 22. September, in Geisingen: Kurz vor 15 Uhr, war an diesem Tag an der Geisinger Hauptstraße ein Mann dabei beobachtet worden, wie er sich vor einem Haus entblößte und dann an seinem Penis herumspielte. Die Polizei ermittelt wegen einer exhibitionistischen Handlung.

Der Mann trug einen dunklen Kapuzenpullover und eine helle Hose. Bereits am Mittwochmittag, 19. September, hat sich ein Mann an der Donaustraße in Geisingen selbst befriedigt. Als eine Autofahrerin vorbeifuhr, zog er seine Hose weiter nach unten und setzte sich ins Gras, während er weiter an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Er soll etwa 25 bis 30 Jahre alt sein. Der Mann war mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer Jeanshose bekleidet.