Die Sommerferien rücken immer näher. In sieben Wochen ist es soweit, die Kinder haben sechs Wochen keine Schule. Doch welche Eltern sind schon sechs Wochen zuhause, gerade wenn sie berufstätig sind und können auf den Nachwuchs aufpassen? Und wenn Oma und Opa nicht in der Nähe wohnen, wird es mit der Betreuung der Kinder schwierig. Die Stadt Geisingen bietet da Abhilfe: Zumindest für die letzten drei Ferienwochen bietet die Stadt Geisingen wieder eine Ferienbetreuung an, und zwar vom 20. August bis zum 7. September. Sie ist für die Grundschüler der Klassen eins bis vier, auch für die künftigen Erstklässler, da diese ja nicht mehr in den Kindergarten können.

Angeboten wird eine Kernzeitbetreuung von Montag bis Donnerstag von 9 bis 14 Uhr und am Freitag von 9 bis 13 Uhr. Von Montag bis Donnerstag wird auch Mittagessen angeboten, der Preis für die Betreuung während der Kernzeit beträgt zwölf Euro einschließlich Mittagessen, für den Freitag acht Euro. Es kann aber zusätzlich zu dieser Kernzeitbetreuung auch eine flexible, erweiterte Betreuung gebucht werden. Diese erweiterte Betreuung beginnt dann morgens schon um 7.30 Uhr und dauert am Nachmittag bis 16.30 Uhr. Bei dieser erweiterten Betreuung erhöhen sich die Kosten auf 16 Euro pro Tag einschließlich Mittagessen. Es können auch einzelne Wochen gebucht werden.

Die Kinder werden betreut, es werden aber auch Ausflüge und Fahrten mit den Kindern durchgeführt. Mit den Angeboten der Betreuung wird auch kurzfristig bei entsprechendem Wetter umgeplant und improvisiert. Wanderungen oder Exkursionen im Freien bei Regenwetter werden dann geändert, dann wird gebastelt oder etwas besichtigt. Wichtig ist die Anmeldung, die bis zum 25. Juni erfolgen muss.

Weitere Informationen, aber auch die Anmeldeformulare sind auf der Homepage der Stadt erhältlich. Wer nähere Auskünfte benötigt, kann sich an Nina Speck vom Hauptamt wenden, Telefon 07704/807 28 oder per E-Mail n.speck@geisingen.de.

Informationen im Internet:www.geisingen.de/ferienbetreuung