Das Jahr startet mit einem kleinen Rekord: Beim ersten Blutspendetermin in diesem Jahr in Geisingen kamen mit 212 Spendern so viele Spender wie noch nie seit den letzten fünf Jahren bei einem Januartermin. Die Grippewelle ist derzeit noch kein Thema wie in anderen Jahren, und auch die Urlaubszeit war kein Thema bei den Gründen für eine Zurückstellung der Blutspender. Dies ist vor allem beim Septembertermin mehr die Frage.

„Trotz der 212 Spender verlief der Termin reibungslos“, wie Bereitschaftsleiterin Kornelia Deutsch betont. Sie zeigte sich auch erfreut über die zahlreichen Helfer, die die Mitglieder der Bereitschaft bei der Durchführung des Termins tatkräftig unterstützten. Unter den Spendern waren 15 Erstspender, unter diesen waren eine stattliche Anzahl von Studenten aus Tuttlingen, die sich in Geisingen zur ersten Blutspende einfanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Erstspender erhalten von der Geisinger Bereitschaft schon seit Jahren einen Pizzagutschein als Dank für ihren Mut, sich einmal als Blutspender bereitzufinden. Am Ende des Termins konnten 205 Blutkonserven in die Blutspendezentrale nach Ulm gebracht werden, die noch in der Nacht be- und verarbeitet werden. „Dort werden auch alle Kontrollfläschchen im Labor auf mögliche Krankheitskeime oder Antikörper untersucht“, erklärte Deutsch. Es ist ein kostenloser Check des Blutes für die Spender, und bei diesen Untersuchungen wurde schon manche Erkrankung frühzeitig entdeckt.

Die Mitglieder der Bereitschaft und zahlreiche Helfer finden sich bereits über eineinhalb Stunden vor dem offiziellen Termin in der Stadthalle ein, da gilt es viele Tische und Stühle einzuräumen. Dann kommen nach und nach die Mitglieder der Entnahmeteams des Blutspendedienstes und die zwei Transporter. Schnell werden die Container ausgeladen, gemeinsam werden die Container ausgepackt, die Betten aufgestellt, dann kann es eigentlich losgehen. Das Küchenpersonal bereitet die zahlreichen Speisen vor. Hierfür ist das Geisinger DRK bekannt, ebenso für das umfangreiche Kuchenbuffet mit selbst gebackenen Kuchen der Bereitschaftsmitglieder. Bei der großen Spenderzahl kann es auch einmal sein, dass gegen Ende des fünfstündigen Termins die Auswahl an Kuchen abnimmt, was aber noch nie kritisiert wurde. Genauso schnell wie das Ganze aufgebaut ist, ist es wieder abgebaut, nach über sieben Stunden haben dann die Helfer Feierabend.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.