Zahlreiche Besucher aus den Einzugsbereich der Geisinger Sozialstation St. Beatrix kamen am Sonntag zum einjährigen Bestehen der erweiterten Sozialstation. Ist das schon wieder ein Jahr her?, fragten sich viele Gäste, die damals schon dabei waren.

Bei so vielen Besuchern darf das Mittagessen ausgehen

Vor einem Jahr, taggenau am heutigen Montag, ging mit dem Seniorentreff „Donaucafé„ das letzte der zahlreichen neuen Angebote der Sozialstation in Betrieb. Das Helferteam des Donaucafé wurde enorm verstärkt, das war auch notwendig. Denn die Besucher kamen in Scharen schon zum Mittagessen, das dann trotz entsprechend großen Vorrats ausging. Aber dafür wartete das Personal mit einem großen Kuchenbuffet auf.

Große Anzahl an Verkaufsständen

In den Räumen der Tagespflege waren zahlreiche Verkaufsstände von Hobbykünstlern und Hobbyhandwerkern. Von Gestricktem bis Metall, aber auch fair gehandelte Waren der Bücherei und des Shops Libelle waren vorhanden. Die für die einzelnen Angebote der Sozialstation wie Pflege, Donaucafé, Betreutes Wohnen oder Tagespflege verantwortlichen Mitarbeiter boten Hausführungen an und standen den Besuchern zur Verfügung, wenn es um die Beantwortung von Fragen rund um das Alter und die Betreuung ging.

Tagespflege entlastet die Angehörigen

Im letzten Jahr bezog die Sozialstation nach dem Sommerferien die ersten Büros, danach folgten Zug um Zug die weiteren Angebote: 14 Wohnungen für das Betreute Wohnen und die Tagespflege, in der 15 Seniorinnen und Senioren den ganzen Tag betreut und versorgt werden. Sei es um deren Alltag abzuwechseln oder auch die Angehörigen zu entlasten. Und dann der Seniorentreff Donaucafé, der dann als Letztes den Betrieb aufgenommen hat. Die Senioren, die zuhause oder in der Station betreut werden, sind aus der gesamten Raumschaft Immendingen und Geisingen sowie aus Emmingen-Liptingen sowie Möhringen und Esslingen. Mit dabei beim Personal war auch der zweite Vorsitzende der Sozialstation, Bernfried Huber, der sich wie die gesamte Helferschar über die große Resonanz freute.