Erneut warnt die Polizei vor Gaunern, die versuchen, mit dem Enkeltrick Geld zu erbeuten. Eine Frau in Geisingen bekam am Mittwoch Anrufe von einer Betrügerin. Die Enkelin wollte nach Polizeiangaben Geld für einen Immobilienkauf. „Die Seniorin glaubte tatsächlich, mit ihrer Enkelin zu sprechen, lehnte es aber ab, die geforderten 40 000 Euro in der gewünschten Form zu übergeben“, informierte ein Polizeisprecher. „Sie erwartete von der Anruferin, persönlich vorbei zu kommen. Danach war das Gespräch zu Ende. Seither gab es keinen Anruf mehr“, so der Polizeisprecher weiter.

Die Masche, dass sich Betrüger als Enkel oder enge Angehörige von älteren Menschen ausgeben, ist nach wie vor weit verbreitet. Die Polizei rät, auf derartige Anrufe nicht einzugehen. „Seien Sie misstrauisch. Geben Sie keine Details zu Ihren Verhältnissen preis. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und übergeben Sie kein Geld oder Wertsachen an Unbekannte. Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei„, so der Polizeisprecher.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €