Die Bläserklasse der Geisinger Grundschule in Kooperation mit der Bläserschule hatte zum Vorspiel eingeladen. Die 20 jungen Musiker zeigten gemeinsam, als Register oder Solisten, was sie seit dem Schuljahresbeginn im letzten Herbst gelernt haben. Zwei Jahre lang erhalten die Schüler nun Unterricht in der Schule durch Musiker. Und zwar sowohl Einzelunterricht wie auch in der Gruppe. „Neben Angeboten wie musikalische Früherziehung oder Blockflöten und Rhythmik ist dies ein weiteres Angebot, aber auch eine Möglichkeit, Kinder frühzeitig für die Musik zu begeistern“, unterstrich Stadtmusikdirektor Rudolf Barth.

Das könnte Sie auch interessieren

Dies ist bereits der dritte Kurs der Bläserklasse. Das Ziel war und ist, dass die meisten Schüler der Bläserklasse ihrem Hobby treu bleiben und weiter Musik machen. Dass die Bläserklasse Früchte trägt, zeigt sich daran, dass viele der Schüler inzwischen bei der Bläserschule ihre musikalische Ausbildung vertiefen. Denn man hatte bei der Einführung der Bläserklassen die Hoffnung, dass aus den Kindern der Bläserklassen später auch Musiker werden. Neben dem Unterricht steht auch gemeinsames Musizieren an. Denn gerade das macht ja richtig Spaß, nicht nur alleine zu musizieren, sondern gemeinsam Stücke vorzutragen. Da war dieser Vorspielnachmittag ein erster Auftritt, ein größerer steht noch an, am Samstag, 13. Juli, beim Geisinger Straßenfest vor weit mehr Publikum.

Das könnte Sie auch interessieren

Den Vorspielabend kommentierte Ingrid Fromm, die wie auch die anderen Ausbilder mit den Kindern einige Übungsstücke einstudiert hatte. Den Gesamtauftritt leitete Rudolf Barth. Jeden Freitag sind die Gesamtproben mit Rudolf Barth in der Schule, der Einzelunterricht findet in der Schule mit den jeweiligen Ausbildern statt. Aufgrund der Tatsache, dass es fast nur Zweitklässler sind, ist es auch eine Herausforderung, wie Ingrid Fromm und Rudolf Barth betonten. Aber was beim Schuljahresbeginn eine besondere Herausforderung für die Ausbilder war, hat sich inzwischen gelegt. So sind halt manche Lausbuben dabei, aber wenn es um Musik geht, haben alle die gleichen Interessen.