Der Tennisclub Grün-Weiß Geisingen richtete zum vierten Mal in Folge ein Doppelturnier aus. Bei schwierigen Wetterbedingungen konnte zum vierten Mal das Geisinger Doppelturnier durchgeführt werden. Es nieselte mal kurz, dann war es wieder trocken, aber insgesamt recht kühl. Insgesamt nahmen 15 Doppelteams teil, das Zuschauerinteresse hielt sich in Grenzen, nicht zuletzt wegen der Witterung.

Teilnehmer bis aus Stuttgart

Die Siegerehrung am Samstagnachmittag nahmen Florian Kramer und Stefan Heizmann vom Tennisclub Grün-Weiß Geisingen vor, die auch den Organisatoren dankten. Für die Sieger gab es neben einem Geldpreis auch Pokale. Den weitesten Anfahrtsweg hatte das Doppel Nenead Heinzelmann und Michael Felber aus Stuttgart, die versprachen, im nächsten Jahr wiederzukommen.

Damensiegerinnen aus Singen

Den Sieg bei den Damen sicherten sich Leonie Meyer und Lina Steidle vom TC Singen und bei den Herren Jan Lehmann und Nico Vater vom TC Blau-Weiß Donaueschingen.

Bei der Damenkonkurrenz setzten sich die Singener Damen im Finale gegen das Geisinger Doppel Julia und Jenny Puhlmann durch. Das bessere Nervenkostüm gab letztlich den Ausschlag für den knappen Sieg der Paarung Meyer/Steidle.

Beide Finalisten aus Donaueschingen

Bei den Herren setzte sich im reinen Donaueschinger Endspiel die Paarung Lehmann/Vater klar gegen das Duo Burkhard/Federle durch. In den Gruppenspielen zuvor hatte die gleiche Paarung mit dem umgekehrten Ergebnis geendet, da hatte das Spieler-Duo Burkhard/Federle gewonnen.

Stuttgarter Team auf Platz drei

Im Spiel um Platz 3 setzte sich das Stuttgarter Doppel Michael Felber und Nenead Heinzelmann gegen die Paarung Claus/Wieland durch. Nach der Siegerehrung blieben die Teilnehmer, einige wenige reisten ab, noch gemütlich auf der Anlage beim und im Clubheim beieinander.