Geisingen (rom). Es war ein neuerlicher, rundum gelungener Umlauf des Speedskatingspektakels in der Geisinger Arena. 800 Sportler aus über 30 Nationen ermittelten neuerlich ihre Sieger auf dem 200 Meter Oval.

Die Ausrichter sind eingespielt

Inzwischen sind die Ausrichter um ihre Verantwortliche Sabine Uhrig ein eingespieltes Team. "Wir haben ein super Team, ein perfekt funktionierendes Wettkampfbüro, ohne die das alles gar nicht möglich wäre", so die Geschäftsführerin der Arena Geisingen. "Es lief in diesem Jahr alles perfekt, wir hatten nicht einmal Zeitverzögerungen wie in den Jahre davor, es war das erste Mal in der langjährigen Geschichte, dass wir minutiös starten konnten", freut sich Sabine Uhrig.

Perfekte Organisation

Das kommt natürlich auch bei den Sportlern an, die wieder nur voll des Lobes über die Bedingungen in Geisingen sind. Und das bei höheren Stellen gut an, so gab es im letzten Jahr bei den Weltmeisterschaften im niederländischen Heerden ein Gespräch mit Teilnehmern des Weltverbandes. "Es gab noch nie eine Weltmeisterschaft in Deutschland, und wir wären prädestiniert diese hier in Geisingen aus zurichten", so Uhrig zuversichtlich.

Das könnte Sie auch interessieren

"Auch dem Weltverband sind die Bedingungen und das Feedback der Athleten gut bekannt, und der riesen Vorteil ist natürlich der Umstand, dass wir mit der Arena eine Halle haben, und somit unabhängig sämtlicher äußerer Bedingungen". In einem Zeitfenster der nächsten fünf Jahre könnte es somit durchaus sein, die erste Inlinespeedskate-Weltmeisterschaft in Deutschland – respektive in Geisingen – zu haben. "Das wäre auch für die Region aus wirtschaftlicher Sicht ein Volltreffer", ist sich Sabine Uhrig sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Denn die WM geht jeweils über eine Woche, und viele Athleten reisen dabei sicherlich schon im Vorfeld an. Zunächst geht jedoch der Blick schon auf das nächste Jahr, wenn das Arena Geisingen International zehnjähriges feiert. "Schon heute machen wir uns Gedanken, wie wir zum Jubiläum noch ein Highlight mit einbauen. Da baue ich aber auch auf die Sportler, denn die haben sicherlich auch gute Ideen, wie man mit einem beispielsweise Showrennen das Zehnjährige noch aufpeppen kann". Abschließend zeigte sich die Geschäftsführerin der Arena noch äußerst zufrieden mit ihrem Team, welches in diesem Jahr beim Heimspiel mit sehr guten Platzierungen überzeugen konnte. "Die kennen zwar die Bahn, und trainieren sehr viel hier, dennoch muss man sich gegen die starke Konkurrenz erst einmal durchsetzen".

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.