Die Uhr hatte gerade Mitternacht geschlagen, als Thomas Braun pünktlich zum Beginn der offiziellen Bewerbungsfrist für die Kandidatur zum Geisinger Bürgermeister am Samstag, 13. April, seine Bewerbungsunterlagen im Briefkasten des Geisinger Rathauses deponierte. Zuvor hatte Hauptamtsleiter Thomas Schmid in seiner Funktion als Vorsitzender des Wahlausschusses geprüft, ob der Briefkasten leer ist und dann grünes Licht für den Einwurf erteilt.

Selbstständiger Dienstleister

Thomas Braunder beruflich als selbständiger Dienstleister rund um Haus, Hof und Garten aktiv ist, hinterlegte eine Handvoll Versicherungen an Eidesstatt, mit denen Anwesende beglaubigen sollen, dass Braun als zeitlich erster seine Bewerbungsunterlagen eingereicht hat. Ob dieses Prozedere wahlrechtlich tatsächlich Bestand haben wird, wird Wahlleiter Schmid zu prüfen haben. Bei Drinks und Häppchen verfolgte ein gutes Dutzend Schaulustige das Geschehen vor dem Geisinger Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren