Strahlende Gesichter sah man über das Wochenende bei den Verantwortlichen des Männergesangvereins 1871 Eintracht. Herrliches Spätsommerwetter, ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm und die Pflege des Brauchtums lockten die Besucher in Scharen nach Leipferdingen, um die 36. Sichelhenke erleben. In dem liebevoll geschmückten ehemaligen Farrenstallgebäude wurde das Erntedankfest gleich auf drei Ebenen gefeiert.

Bereits der Auftakt am Freitagabend war ein Volltreffer. Gestärkt durch ein deftiges Buurevesper schäumte die Stimmung bei dem Auftritt der Schwäbischen Comedy mit Hillu's Herzdropfa und dem Programm „Dobbelt gmobblet“ bald über.

Groß war wieder die Gästeschar bei der beliebten Leipferdinger Sichelhenke
Groß war wieder die Gästeschar bei der beliebten Leipferdinger Sichelhenke | Bild: wf

Ein großartiger Chorabend leitete das Programm am Samstag ein. Eine gelungene Einstimmung boten die Leipferdinger Sänger und der Kirchenchor St. Michael unter Leitung von Tobias Hilbert. Die befreundeten Gesangvereine aus Bettmaringen, Mühlhausen-Ehingenn und Weil begeisterten die Festgäste und vereinten sich mit den Leipferdinger Kameraden zu einem beeindruckenden Finale. Eine amüsante Gaudi bildete wieder das „Dreschflegeln wie anno dazumal“. Ortsvorsteher Jürgen Keller vollzog souverän den Bieranstich.

Wie man Seiler anfertigt, zeigt Hermann Weh aus Leipferdingen (Bildmitte).
Wie man Seiler anfertigt, zeigt Hermann Weh aus Leipferdingen (Bildmitte). | Bild: wf

Nach dem erhebenden Erntedankgottesdienst ging es mit der Erntekrone und dem Erntedankwagen von der Pfarrkirche zum wieder voll besetzten Festhaus. Anspruchsvolle Blasmusik bot der Musikverein mit Dirigent Andreas Fluck. Wahre Meisterleistungen waren in der Küche zu erbringen. Großes Interesse fanden die zur Schau gestellten historischen Geräte aus der Landwirtschaft und die Brauchtumsvorführungen mit Hauptakteur Franz Urban Stihl. Ein besonderer Hit bildete wieder das Schaudreschen. Die zahlreichen Oldtimer-Schlepper formierten sich zu einem umjubelten Traktorenkorso. Bei den Darbietungen der Kramer-Musikanten genossen die Festgäste noch lange den Erntedank. Bereits am Sonntagabend bilanzierten die Verantwortlichen: „Die Sichelhenke war wieder ein voller Erfolg.“

Tuck, tuck, tuck: Der Traktorenkorso mit einer großen Zahl von Oldtimerschleppern gehörte zu den sehenswerten Programmpunkten. <br />Bilder: Franz Dreyer
Tuck, tuck, tuck: Der Traktorenkorso mit einer großen Zahl von Oldtimerschleppern gehörte zu den sehenswerten Programmpunkten.
Bilder: Franz Dreyer | Bild: wf

Mit dem Kinder- und Seniorennachmittag, dem Handwerkervesper und dem gemütlichen Hock zum Festausklang mit den Millibachmusikanten geht es heute weiter.