Eine ältere Autofahrerin geriet am Dienstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, auf der Bundesstraße 31, aus Richtung Donaueschingen kommend, auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte zunächst seitlich mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Infolge des Aufpralls drehte sich das Fahrzeug der Frau und prallte noch mit großer Wucht gegen einen hinter dem Sattelzug fahrenden Wagen, der ebenfalls von einer Frau gesteuert wurde. Die Unfallverusacherin erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die Fahrerin des anderen Autos zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Der Sachschaden ist beträchtlich, die genaue Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr Geisingen war mit insgesamt drei Fahrzeugen, das Rote Kreuz mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Während der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße 31 in beide Richtungen gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.