Dieses Wochenende steht Leipferdingen ganz im Zeichen der Sichelhenke, dem traditionellen Erntedankfest der Region. Bis Montagabend wird in und um den liebevoll geschmückten und zu einem Festhaus umgestalteten ehemaligen Farrenstall mit einem weithin einmaligen Ambiente gefeiert.

Auch zur 36. Auflage der beliebten und weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannten Veranstaltung hat der Männergesangverein 1871 Eintracht wieder ein spannendes Programm auf die Beine gestellt. Es wird nicht nur altes Brauchtum aufleben. Bei einer großen Auswahl von Gaumenfreuden gibt es Gesang und musikalische Unterhaltung. Einen Höhepunkt gab es bereits zum Auftakt am Freitagabend. Nach der Stärkung mit einem deftigen "Buurevesper" präsentiert sich wieder der Comedyabend. Heuer hatten „Hillu´s Herzdropfa“ mit ihrem Programm „Dobblet gmobblet“ ihren Auftritt.

Ein großer Chorabend leitet das Programm am heutigen Samstag, 15. September, ein. Dem Auftritt des Gastgebers folgt durch Ortsvorsteher Jürgen Keller der Bieranstich. Es folgen die Darbietungen des Kirchenchores St. Michael sowie der befreundeten Gesangvereine Bettmaringen, Mühlhausen-Ehingen und Weil. Beim Dreschflegeln darf jeder sein Können und Geschick beweisen. Dazu gibt es Unterhaltung mit dem Musikverein Hausen an der Aach.

Anschließend an den Erntedankgottesdienst am Sonntag gibt der Musikverein Polyhymnia am Sonntag ein Frühschoppenkonzert. Bei dem reichhaltigen Mittagstisch können die Küchen kalt bleiben. Ab 14 Uhr werden Brauchtumsvorführungen mit alten Gerätschaften und das immer wieder bestaunte Schaudreschen geboten, sowie eine Oldtimer-Schlepper-Schau mit Traktorenkorso. Zur Unterhaltung spielen die Kramer-Musikanten aus Gutmadingen.

Das Montagsprogramm ist dem Seniorentreffen und dem Kindernachmittag gewidmet. Ab 17 Uhr erfreut die Jugendkapelle beim Vesper, nicht nur für Handwerker die Gäste. Zum Festausklang haben die Neudinger Millibachmusikanten ihren Auftritt.