Ein 20-jähriger Seatfahrer befuhr am Mittwoch kurz vor 20 Uhr mit zwei Mitfahrenden die Autobahn von Singen in Richtung Stuttgart. Zwischen Geisingen und Bad Dürrheim war er laut Mitteilung der Polizei für die Witterungs- und Straßenverhältnisse zu schnell und verlor die Kontrolle über seinen Seat.

Das Auto begann auf regennasser Fahrbahn zu schleudern, rutschte über eine Böschung, prallte gegen einen Baum, rutschte wieder in Richtung Fahrbahnrand und kam dort zum Stillstand.

Der Seat wurde bei diesem Unfall stark beschädigt. Der Fahrer und die zwei Mitfahrenden blieben glücklicherweise unverletzt. Der Schaden am Auto dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen.