Das Vereinsgespräch fand jüngst in der neuen Gütenbacher Mehrzweckhalle statt. Bei der Sitzung unter den erforderlichen Hygienemaßnahmen besprach die Verwaltung mit den Vorsitzenden der örtlichen Vereine die Termine für das kommende Jahr. Dadurch sollen Terminüberschneidungen im Voraus verhindert werden. Unter dem Vorbehalt wegen möglicher Absagen aufgrund Corona wurde ein gemischtes Programm zusammengestellt.

Fastnachtsumzüge ohne Bewirtung

Terminiert wurden das jährliche Scherensägenfest der Musikkapelle, wie auch das Oktoberfest des Fußballclubs 04, sowie Kirchen- und Musikkonzerte. Außerdem wurden verschiedene Fastnachtsumzüge ohne Bewirtung anvisiert. Die Termine können, sobald die Daten eingepflegt sind, wie gewohnt auf der Homepage der Gemeinde und des Zweitälerland eingesehen werden. Auch der Veranstaltungskalender 2021 wird zu gegebener Zeit im Rathaus ausgelegt.

Bei der Planung von Veranstaltungen sei unbedingt an die frühzeitige Anmeldung im Bürgerbüro bei Bettina Hug zu denken. Nachzuweisen seien eine Haftpflichtversicherung sowie derzeit ein Hygienekonzept.

Am günstigsten für Vereine

Die neu sanierte Mehrzweckhalle biete verschiedene Möglichkeiten zur Anmietung. Für Veranstaltungen in den Räumlichkeiten werden Gebühren verlangt. Diese richten sich nach der Art der Vermietung. Für Veranstaltungen örtlicher Vereine gilt der günstigste Tarif. Diese zahlen einen Gesamtbetrag von 250 Euro für Foyer mit Halle und Küche. Wird nur das Foyer gemietet, beträgt die Miete 100 Euro. Die Halle nur mit Foyer kostet 150 Euro. Die Küche allein 100 Euro. Einheimische Privatleute und Firmen aus Gütenbach zahlen das Doppelte und der Tarif für auswärtige Privatpersonen, Vereine oder Firmen wird nochmal verdoppelt. Hinzu kommen jeweils 15 Prozent aus Einnahmen für den Kartenverkauf sowie bei Bedarf Leistungen des Hausmeisters.

Zudem wird eine Gebühr für Proben und Sport verlangt, sowie ein Sondertarif für die Durchführung von Hauptversammlungen während Corona.

Neuerungen bei Licht und Ton

Hausmeister André Thieme führte den Anwesenden Neuerungen in der Licht- und Tonausstattung vor. Zukünftig muss jeder Mieter einen Verantwortlichen benennen, der für Schlüssel, Technik und Hausmeisterangelegenheiten zuständig ist, erklärte Hengstler.

Maifest am Pfingstwochenende angedacht

Kurz berieten sich die Vereinsvorstände und die Verwaltung über einen Termin des Maifestes 2021. Möglicherweise kann dieses in Verbindung mit einem Naturparkmarkt stattfinden. Es wurde lediglich über einen möglichen Termin beraten. Favorisiert wird das Pfingstwochenende. Weitere Planungen sollen erst zu Beginn des neuen Jahres stattfinden, wenn absehbar ist, wie sich die Lage in Bezug auf Corona entwickelt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €