Die evangelische Kirchengemeinde Oberes Bregtal ist trotz Corona-Krise präsent. Pfarrer Lutz Bauer hat eine ganze Reihe an Aktivitäten aufgezählt, um so gut wie möglich den Draht zu den Gläubigen aufrecht zu erhalten. Vor allem moderne Medien werden dabei eingesetzt.

Auch hat der Hirte der Gemeinde die Gemeindeglieder angeschrieben oder angerufen. Daneben werden in besonderer Form Gottesdienste gefeiert, die per Video aufgezeichnet werden und über das Internet unter www.ekibreg.de abgerufen und angeschaut werden können.

So gab es am 25. März auf der Treppe zur Melanchthon-Kirche eine Andacht von Peter Baake (wir berichteten), denen gleichgeartete Feiern jeden Mittwoch folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Gottesdienst in Heimzimmer übertragen

Am vergangenen Sonntag Judica (Leidenssonntag) hielt Pfarrer Bauer einen Gottesdienst in der Kapelle des Seniorenheims St. Cyriak, der mit Orgelmusik durch Ilse Stöckl mitgestaltet wurde. In bester Zusammenarbeit mit Heimleiter Benedikt Spath konnte alles reibungslos und vorschriftsgemäß ablaufen, wird mitgeteilt. Dank der bestehenden Fernseh-Anlage wurde der Videostreifen auf die Zimmer oder die einzelnen Stationen übertragen und konnte von den Mitbewohnern verfolgt werden. Auf www.eki-breg.de oder dem YouTube-Kanal „Evangelisch im Oberen Bregtal“ ist der Gottesdienst abgespeichert.

Vieles muss abgesagt werden

Bedauerlicherweise musste der Betrieb des Kindergartens Regenbogen bis zum 19. April eingestellt werden. Eine Notbetreuung ist vorgesehen. Bis zum 15. Juni sogar sind Veranstaltungen des Kirchenchors, des Arbeitskreises Asyl, des Trauertreffs und des Sprachcafés oder die Seniorennachmittage abgesagt.

Pfarramt ist besetzt

Das Pfarramt bleibt besetzt. Publikumsverkehr jedoch ist nicht möglich. Unter Telefon 07723/73 59 ist das Pfarramt von Montag bis Freitag zwischen 9 bis 11 Uhr und am Donnerstag von 9 bis 11 sowie von 16 bis 18 Uhr erreichbar.

Die alt-katholische Pfarrgemeinde und die evangelische Kirchengemeinde haben sich darauf geeinigt, gemeinsam um 19.30 Uhr die Glocken zu läuten. Wie die römisch-katholische Kirche, die ihren üblichen Läuterhythmus beibehält, sollen die Gläubigen erreicht werden, um zum Innehalten oder Beten anzuregen.

Per Telefon erreichbar

„Wir Kirchen sind nah bei den Menschen und stehen weiterhin am Telefon zur Verfügung“, meinte Pfarrer Lutz Bauer, der am Palmsonntag, 5. April, Gottesdienst ohne Besucher hält. Auch für Ostern sind die Vorbereitungen im Gange. Genaueres wird noch bekannt gegeben.

Geplante Gottesdienste

Folgende Gottesdienste sind geplant: Am Mittwoch, 8. und 15. April, findet jeweils im Anschluss an das 19.30-Uhr-Läuten, die Treppenandacht vor der Melanchthonkirche statt. Am Palmsonntag, 5. April, gibt es einen Gottesdienst um 10 Uhr. Am Mittwoch, 8. April, wird es um 10 Uhr im Altenheim St. Cyriak den normalen Altenheim-Gottesdienst geben. Am Gründonnerstag, 9. April, wird eine Abendandacht um 19.40 Uhr stattfinden. Am Karfreitag, 10. April, folgt um 15 Uhr der Karfreitagsgottesdienst. Ostersonntag, 12. April, wird um 10 Uhr ein Ostergottesdienst stattfinden. Die Gottesdienste sind im Internet über www.ekibreg.de oder direkt über YouTube („Evangelisch im Oberen Bregtal“) abzurufen.